Pommer und Kirchhöfer feiern ihren dritten Saisonsieg - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDPommer und Kirchhöfer feiern ihren dritten Saisonsieg © PIXATHLONPIXATHLONSID

Spielberg bei Knittelfeld - Markus Pommer und Marvin Kirchhöfer haben im ADAC GT Masters ihren dritten Saisonsieg gefeiert und den Druck auf die Gesamtführenden Kelvin van der Linde/Patric Niederhauser erhöht. Das Corvette-Duo triumphierte am Sonntag im österreichischen Spielberg vor Indy Dontje/Maximilian Götz (Niederlande/Uffenheim) im Mercedes und den Audi-Fahrern van der Linde/Niederhauser.

In der Gesamtwertung liegen Pommer/Kirchhöfer (Neckarsulm/Markkleeberg) nach dem sechsten von 14 Saisonrennen nur noch zehn Punkte hinter van der Linde/Niederhauser (Südafrika/Schweiz). Nach einer zwei Monate langen Sommerpause geht es vom 9. bis 11. August im niederländischen Zandvoort weiter. 

Einen Schreckmoment hatte Fabian Vettel zu überstehen: Der Bruder des viermaligen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel schied nach einem Unfall in der Schlussphase aus. Die Motorhaube von Vettels Mercedes-AMG GT3 klappte hoch und nahm dem 20-Jährigen die Sicht. Er kam von der Strecke ab und schlug mit seinem Boliden in die Streckenbegrenzung ein. Kurz darauf gab Vettel aber Entwarnung und kletterte ohne fremde Hilfe aus dem Cockpit.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp