Rallye: Loeb früh raus - Bildquelle: AFP/SID/FRANCK FIFERallye: Loeb früh raus © AFP/SID/FRANCK FIFE

Köln (SID) - Rekord-Weltmeister Sebastien Loeb (Frankreich) ist bei der Rallye Portugal nach einem folgenschweren Einschlag früh ausgeschieden. Der 48-Jährige setzte seinen Ford Puma auf der fünften Wertungsprüfung nach 100 m in eine Mauer, das rechte Hinterrad wurde so stark beschädigt, dass der neunmalige Champion nicht weiterfahren konnte. 

Loeb, der zuletzt sein DTM-Debüt gegeben hatte, lag auf der vierten Station der Rallye-WM vor dem Teilstück in Führung. Der Elsässer geht nur bei ausgewählten Läufen an den Start.