Colton Herta gewann das fünfte IndyCar-Saisonrennen - Bildquelle: AFP/GETTY SID/BRIAN LAWDERMILKColton Herta gewann das fünfte IndyCar-Saisonrennen © AFP/GETTY SID/BRIAN LAWDERMILK

Köln (SID) - Der auch in der Formel 1 immer wieder gehandelte US-Amerikaner Colton Herta (Andretti Autosport) hat das fünfte Saisonrennen der IndyCar-Serie gewonnen. Bei seinem siebten Sieg fuhr der 22-Jährige von Startplatz 14 auf teils regennasser Strecke in Indianapolis nach ganz vorne - allerdings nicht im legendären Oval, sondern auf der Grand-Strecke, die zwischen 2000 und 2007 von der Formel 1 befahren wurde.

Zweiter wurde der Franzose Simon Pagenaud (Meyer Shank Racing). Rang drei ging an den australischen Polesetter Will Power (Penske), der damit auch die Führung in der Gesamtwertung vom spanischen Vorjahresmeister Alex Palou übernahm.

Die IndyCar-Serie bleibt in der Stadt, beim nächsten Rennen am 29. Mai steigt mit der 106. Auflage der 500 Meilen von Indianapolis der Saisonhöhepunkt.