Noch kein Comeback für MotoGP-Ass Marc Marquez - Bildquelle: AFPSIDJAVIER SORIANONoch kein Comeback für MotoGP-Ass Marc Marquez © AFPSIDJAVIER SORIANO

Köln (SID) - Der sechsmalige MotoGP-Weltmeister Marc Marquez muss sich weiter in Geduld üben. Der Spanier verpasst die Testfahrten der Motorrad-Königsklasse auf dem Losail Circuit (5. bis 12. März), damit dürfte es für eine Teilnahme beim Saisonstart (28. März) an gleicher Stelle eng werden.

"Ich werde nicht beim Katar-Test dabei sein und kehre erst zurück, wenn ich bei 100 Prozent bin", sagte der 28-Jährige bei der Präsentation des Honda-Werkteams am Montag: "Es gibt noch etwas Arbeit."

Marquez hatte sich bei einem Sturz im Juli den rechten Oberarm gebrochen und musste seitdem dreimal operiert werden. Noch reicht die Fitness nicht für ein Comeback. In der neuen Saison fährt der MotoGP-Dominator im Rennstall an der Seite seines Landsmanns Pol Espargaro, der von KTM gekommen ist und Marquez' jüngeren Bruder Alex ersetzt. Der 24-Jährige ist zum Honda-Satellitenteam LCR gegangen.