Marc Marquez arbeitet an seinem Comeback - Bildquelle: AFP/SID/ANDREAS SOLAROMarc Marquez arbeitet an seinem Comeback © AFP/SID/ANDREAS SOLARO

Köln (SID) - Nach gut drei Monaten Pause wegen Sehstörungen ist der sechsmalige MotoGP-Weltmeister Marc Marquez auf das Motorrad zurückgekehrt. Der 28-jährige Spanier war auf dem Ponts Circuit in Lleida/Katalonien mit einer Motocross-Maschine unterwegs. Das gab das Honda-MotoGP-Werksteam bekannt. 

"Nach drei Monaten habe ich den ersten Tag auf dem Motorrad genossen wie ein Kind", schrieb Marquez, der gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Alex auf die Strecke ging, bei Twitter. Nach einem Trainingssturz mit einer Geländemaschine Anfang November war beim Rennfahrer eine Beschädigung des Sehnervs festgestellt worden. Der frühere MotoGP-Dominator sah doppelt (Diplopie).

Mittlerweile hat sich sein Zustand nach Teamangaben stark verbessert. Der nächste Schritt soll ein Training auf einer asphaltierten Rennstrecke sein. Die neue Saison beginnt am 6. März in Katar.