Für Ana Carrasco ist die Motorrad-Saison beendet - Bildquelle: AFPSIDVINCENT JANNINKFür Ana Carrasco ist die Motorrad-Saison beendet © AFPSIDVINCENT JANNINK

Köln (SID) - Nach einem folgenschweren Sturz ist die Motorrad-Saison für Ana Carrasco (23) beendet. Die Spanierin, 2018 erste Straßen-Weltmeisterin der Geschichte, musste wegen Brüchen an drei Wirbeln operiert werden und hat nun eine dreimonatige Reha vor sich.

Carrasco war in der Vorwoche in Estoril/Portugal bei einem Test gestürzt, die OP wurde nun in Barcelona durchgeführt. Die Kawasaki-Pilotin, vor zwei Jahren Titelgewinnerin in der Supersport-300-Klasse, war im aktuellen Klassement vor dem Sturz Fünfte - mit 34 Punkten Rückstand zum Spitzenreiter.

"Ich denke natürlich daran, mal in der MotoGP zu fahren. Jeder Fahrer tut das", hatte Carrasco zuletzt im Interview mit dem Sport-Informations-Dienst (SID) gesagt. "In den nächsten vier oder fünf Jahren" wolle sie als erste Frau in die Königsklasse aufsteigen. Auf dem Weg nach oben muss sie jetzt einen Rückschlag verkraften.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien