Marcl Schrötter fuhr in Spanien mit gebrochenen Zehen - Bildquelle: AFPSIDJUAN MABROMATAMarcl Schrötter fuhr in Spanien mit gebrochenen Zehen © AFPSIDJUAN MABROMATA

Jerez de la Frontera - Motorrad-Pilot Marcel Schrötter (Vilgertshofen) ist angeschlagen in den Großen Preis von Spanien gestartet. "Nach dem Rennen habe ich meinen Fuß untersuchen lassen und leider habe ich mir wohl beim Trial-Fahren am vergangenen Dienstag zwei Zehen gebrochen", sagte der 26-Jährige. Schrötter war am Sonntag beim vierten Moto2-Saisonlauf in Jerez 15. geworden.

Vor dem Grand Prix schwieg der WM-Dritte zur Verletzung. "Ich hatte zwar Schmerzen beim Gehen, aber Fahrradfahren ging zum Beispiel problemlos. Darum wollte ich es nicht an die große Glocke hängen", so Schrötter. "Am Dienstag und Mittwoch ist ein Test in Aragon geplant. Ich werde es natürlich dort versuchen. Wir müssen aber schauen, wie es funktioniert oder ob ich den Fuß lieber bis Le Mans ruhen lasse." Das fünfte Rennen findet am 19. Mai in Frankreich statt.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp