Keine Punkte nach Crash für Marcel Schrötter - Bildquelle: AFPSIDTIZIANA FABIKeine Punkte nach Crash für Marcel Schrötter © AFPSIDTIZIANA FABI

Köln (SID) - Für Marcel Schrötter (Vilgertshofen) hat ein verpatzter zweiter Lauf der Motorrad-WM mit bangen Momenten und einem Abflug ins Kiesbett geendet. Beim Großen Preis von Doha kollidierte der 28 Jahre alte Moto2-Pilot sieben Runden vor Schluss nur auf Platz 14 liegend mit seinem britischen Kalex-Markenkollegen Jake Dixon, beide stürzten.

Schrötter kniete zunächst benommen am Boden, konnte dann aber auf eigenen Beinen die Strecke verlassen. Ernsthaft verletzt hat er sich nach ersten Erkenntnissen nicht. Beim WM-Auftakt am vergangenen Wochenende beim Katar-Grand-Prix an gleicher Stelle hatte der zweimalige WM-Achte noch einen guten achten Platz belegt.

Den Sieg auf dem Losail International Circuit in Doha sicherte sich wie schon in der Vorwoche der Brite Sam Lowes vor dem Australier Remy Gardner, Dritter wurde Raul Fernandez (Spanien).