201.162 Zuschauer waren am Rennwochenende vor Ort - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSID201.162 Zuschauer waren am Rennwochenende vor Ort © PIXATHLONPIXATHLONSID

Köln (SID) - Zuschauermagnet Sachsenring: Der vom ADAC organisierte deutsche Lauf der Motorrad-WM war auch in diesem Jahr einer der beliebtesten. Insgesamt 201.162 Fans strömten vom 5. bis 7. Juli zu den Trainingseinheiten und dem Rennen auf der Strecke in Hohenstein-Ernstthal. Nur bei den Rennwochenenden in Frankreich (206.322) und in Thailand (226.655) kamen mehr Motorsportfans an die Rennstrecke. Dies geht aus den Zahlen hervor, die die MotoGP veröffentlichte.

"Unser Konzept, die Eintrittspreise für den Grand Prix in vielen Kategorien moderat zu senken, wurde von den Besuchern gut angenommen und hat wieder mehr Fans für die Veranstaltung begeistert", sagte ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk: "Daran halten wir auch für 2020 fest und entwickeln den Grand Prix mit neuen Angeboten weiter." Für das Rennen im kommenden Jahr (19. bis 21. Juni 2020) wurden bereits mehr als 40.000 Tickets verkauft. 

In diesem Jahr hatten erstmals seit 2016 wieder mehr als 200.000 Zuschauer den Sachsenring besucht. 2017 (164.801) und 2018 (193.355) wurde diese Marke nicht geknackt. Der Rekord beim einzigen deutschen WM-Lauf wurde 2011 aufgestellt (230.133).

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien

Bundesliga-Ergebnisse