Nico Hülkenberg sammelt erste Erfahrungen in der Indycar Serie - Bildquelle: 2019 Getty ImagesNico Hülkenberg sammelt erste Erfahrungen in der Indycar Serie © 2019 Getty Images

München – Der langjährige deutsche Formel-1-Fahrer Nico Hülkenberg könnte vor dem Einstieg in die nordamerikanische IndyCar-Serie stehen. In nächster Zeit wird der 34-Jährige laut übereinstimmender Medienberichte im Barber Motorsports Park eine Testfahrt für das IndyCar Team von McLaren absolvieren.

Hülkenberg hatte ursprünglich auf eine Rückkehr in die Formel 1 gehofft. Weil allerdings im gesamten Fahrerfeld für das kommende Jahr lediglich noch ein Platz bei Alfa Romeo frei ist und es bislang keinerlei Kontakte zu dem Team gegeben hat, erklärte er selbst: "Das Formel-1-Kapitel ist für mich geschlossen."

Mit der Familie in die USA?

Er hatte schon im Juli im Gespräch mit "bild.de" über ein mögliches Engagement in der US-Formel-Serie gesprochen und sagte damals: "Ich habe mir zum Beispiel ein paar Indycar-Rennen angesehen, aber ob die USA für uns als Familie eine Option ist, kann ich noch nicht sagen."

Bereits im Jahre 2019 soll es Gespräche über ein IndyCar-Engagement zwischen McLaren-Boss Zak Brown und Hülkenberg gegeben haben. Damals allerdings sah der Deutsche seine Zukunft weiterhin in der Formel 1. Zudem hätten ihn damals die ovalen Rennstrecken in Nordamerika nicht gereizt.

Ex-Formel-1-Pilot Romain Grosjean ist im IndyCar erfolgreich

Der ehemalige Haas-Fahrer Romain Grosjean hat in der zurückliegenden Saison bewiesen, dass ein Formel-1-Pilot auf Anhieb in der IndyCar-Serie erfolgreich sein kann. Der Franzose feierte drei Podestplätze für das Top-Team Andretti. Der schwedische Ex-Formel-1-Pilot Marcus Ericsson gewann sogar zwei Rennen.

Die Alternative zu der IndyCar-Serie wären für Hülkenberg wohl die Langstrecken-Rennen. Dazu würde sich ein Engagement in der IMSA-Serie anbieten. Nicht nur sein früherer Arbeitgeber Porsche ist dort aktiv, sondern zum Beispiel auch Acura, Audi, BMW und Cadillac.  

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.