Tänak bei Rallye Neuseeland in Führung - Bildquelle: AFP/SID/JOHN COWPLANDTänak bei Rallye Neuseeland in Führung © AFP/SID/JOHN COWPLAND

Auckland (SID) - Rallye-Wunderkind Kalle Rovanperä muss womöglich noch länger auf seine WM-Krönung warten. Bei der Rallye Neuseeland belegt der Finne, der am Samstag 22 Jahre alt wird, nach sieben von 17 Wertungsprüfungen nur den vierten Platz. Der Rückstand auf seinen letzten echten WM-Verfolger, den an den Spitze liegenden Esten Ott Tänak (Hyundai), beträgt 7,2 Sekunden.

Zwischen den prägenden Fahrern dieser Saison liegen Rovanperäs Toyota-Markenkollegen Elfyn Evans (Wales/+0,2) und Titelverteidiger Sebastien Ogier (Frankreich/+6,7), der achtmalige Weltmeister ist in dieser Saison auf eigenen Wunsch nur noch Teilzeitkraft.

Rovanperä muss in Neuseeland acht WM-Punkte mehr holen als Ex-Weltmeister Tänak, um schon nach der drittletzten Saisonstation als Champion festzustehen. Der junge Finne, der fünf der ersten sieben Rallyes des Jahres gewinnen konnte, hat am anderen Ende der Welt bereits seine dritte Chance auf die vorzeitige Krönung - in Belgien und Griechenland zeigte er zuletzt Nerven. Rovanperä würde zum mit Abstand jüngsten Rallye-Weltmeister aufsteigen.