Nathalie Armbruster landete auf dem vierten Rang - Bildquelle: AFP/SID/MARKKU ULANDERNathalie Armbruster landete auf dem vierten Rang © AFP/SID/MARKKU ULANDER

Köln (SID) - Die deutsche Meisterin Nathalie Armbruster (Kniebis) hat ihre zweite Podestplatzierung im Weltcup der Nordischen Kombination hauchdünn verpasst. Einen Tag nach ihrem dritten Rang in Lillehammer wurde die 16 Jahre alte Schwarzwälderin Vierte, erst die Zielfoto-Auswertung sah Armbruster hinter der zeitgleichen Österreicherin Lisa Hirner. Am Freitag hatte Armbruster für das erste Podest einer deutschen Kombiniererin überhaupt gesorgt. 

Eine Klasse für sich war erneut die norwegische Gesamtweltcupsiegerin Gyda Westvold Hansen. Die 20-Jährige siegte nach einem Sprung und fünf Kilometern in der Loipe mit 1:21,6 Sekunden Vorsprung auf ihre Landsfrau Ida Marie Hagen. Im elften Frauen-Rennen der Weltcup-Geschichte ging der Sieg zum neunten Mal an Westvold Hansen.

Hirner und Armbruster lagen 1:22,5 Minuten zurück. Als Neunte überzeugte auch die frühere Junioren-Weltmeisterin Jenny Nowak (Sohland).

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien