Vinzenz Geiger sichert sich den nächsten Saisonsieg - Bildquelle: AFP/SID/CHRISTOF STACHEVinzenz Geiger sichert sich den nächsten Saisonsieg © AFP/SID/CHRISTOF STACHE

Köln (SID) - Kombinierer Vinzenz Geiger hat beim Triple in Seefeld seinen zweiten Saisonsieg gefeiert und kann als zweiter Deutscher den Gesamterfolg bei der renommierten Wettkampfserie in Tirol holen. Am zweiten Tag der Olympia-Generalprobe setzte sich der 24 Jahre alte Oberstdorfer nach einer taktisch überragenden Laufleistung vor Österreichs Weltmeister Johannes Lamparter (+1,7 Sekunden) durch. Dritter wurde der Norweger Jörgen Graabak (+4,2).

Einen starken vierten Rang belegte Eric Frenzel, der von 2014 bis 2017 die ersten vier Auflagen des Triple gewonnen hatte. Terence Weber (beide Geyer) wurde Fünfter, Julian Schmid (Oberstdorf) Sechster. Von den fünf deutschen Olympiafahrern fiel sechs Tage vor der Eröffnungsfeier in Peking lediglich Johannes Rydzek (Oberstdorf), der nach einem schwachen Springen nur 16. wurde. Norwegens Topstar Jarl Magnus Riiber musste sich mit Platz zehn begnügen. 

An drei Tagen in Folge wird in Seefeld ein Wettkampf ausgetragen, dabei steigert sich die Laufdistanz von 7,5 über 10 auf 12,5 km. Gesprungen wird jeweils einmal. Die Top 15 jedes Tages erhalten Bonuspunkte, die sie als Vorsprung mit in den nächsten Tag mitnehmen. Die Zeitabstände nach dem Skilanglauf sind anders als in den Vorjahren nicht von Belang. Wer am Sonntag als Erster das Ziel erreicht, ist Gesamtsieger.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien