Schmid liegt in Ruka nach dem Springen auf Podestkurs - Bildquelle: AFP/SID/CHRISTOF STACHESchmid liegt in Ruka nach dem Springen auf Podestkurs © AFP/SID/CHRISTOF STACHE

Köln (SID) - Kombinierer Julian Schmid hat beim Saisonauftakt im finnischen Ruka nach einer starken Sprungleistung das Podium im Blick. Der 23 Jahre alte Team-Olympiazweite aus Oberstdorf liegt nach einem Sprung auf 142,5 m von der Rukatunturi-Schanze auf Platz zwei und geht mit nur acht Sekunden Rückstand auf den führenden Japaner Ryota Yamamoto (143,5 m) in den kurzen Skilanglauf über 5 km ab 15.00 Uhr.

Rekordweltmeister Eric Frenzel (Geyer) als Fünfter (+0:52 Minuten) und Pyeongchang-Olympiasieger Johannes Rydzek (Oberstdorf) als Siebter (+1:06) kämpfen ebenfalls um ein Spitzenergebnis. Peking-Olympiasieger Vinzenz Geiger (Oberstdorf) ist als 20. (+2:20) raus aus dem Podestrennen.

Ungewohnte Schwächen zeigte Norwegens Topstar Jarl Magnus Riiber. Der Weltcup-Gesamtsieger der vergangenen vier Jahre, in der Regel der stärkste Springer im Feld, kam nur auf Platz 18 und hat über zwei Minuten Rückstand.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien