Das italienische Bahnrad-Team in Tokyo - Bildquelle: AFP/SID/ODD ANDERSENDas italienische Bahnrad-Team in Tokyo © AFP/SID/ODD ANDERSEN

Roubaix (SID) - Fahrern des italienischen Teams wurden bei der Bahnrad-WM in Roubaix in der Nacht zu Freitag mehrere Fahrräder gestohlen. Das teilten die Organisatoren und die Direktion für öffentliche Sicherheit des Departements Nord (DDSP) mit. "Sie haben die Empfehlung missachtet, die Räder bis zum Start im Velodrom zu lassen", sagte der stellvertretende DDSP-Direktor Yannick Gomez der französischen Nachrichtenagentur AFP.

Das Fahrzeug mit den Fahrrädern sei "stundenlang unbeaufsichtigt" vor dem Mannschaftshotel der Italiener abgestellt gewesen, sagte Gomez. Um wie viele Fahrräder es sich handelt und wie groß der Schaden ist, ist noch nicht bekannt. Die betroffenen Fahrer, darunter auch das Männer-Verfolgungsteam, das sich am Donnerstag nach dem Olympiasieg im Sommer auch den WM-Titel sicherte, haben die Wettkämpfe beendet. Das teilte das WM-Organisationskomitee mit.

Unter den gestohlenen Fahrrädern, die mehr als 10.000 Euro pro Stück kosten sollen, befanden sich Bahn- und Straßenräder. Auch der italienische Topstar Filippo Ganna soll zu den Bestohlenen zählen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien