Siutsou wurde wegen EPO für vier Jahre gesperrt - Bildquelle: AFPSIDJORGE GUERREROSiutsou wurde wegen EPO für vier Jahre gesperrt © AFPSIDJORGE GUERRERO

Köln (SID) - Der ehemalige weißrussische Radprofi Kanstantsin Siutsou ist wegen eines positiven Dopingtests für vier Jahre gesperrt worden. Wie der Weltverband UCI mitteilte, habe das Anti-Doping-Tribunal der UCI den 37-Jährigen für schuldig befunden, das Blutdopingmittel EPO genutzt zu haben. 

Siutsou stand in seiner Karriere u.a. von 2012 bis 2015 beim ehemaligen Team Sky unter Vertrag, er absolvierte sein letztes Profirennen 2018 für Bahrain-Merida. Sein größter Erfolg war ein Etappensieg beim Giro d'Italia 2009.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien