- Bildquelle: Imago Images © Imago Images

Bogota / München - Der frühere Tour-de-France-Gewinner Egan Bernal (25) hat bei einem Trainingsunfall in seinem Heimatland Kolumbien offenkundig schwerere Verletzungen erlitten und muss im Laufe des Montags operiert werden. Das teilten die behandelnden Ärzte wenigen Stunden nach Bernals Einlieferung in die Klinik infolge eines Zusammenpralls mit einem Bus mit. Demnach macht "ein Polytrauma" den Eingriff der Mediziner notwendig.

Bernals britisches "Ineos-Grenadiers-Team" hatte den Zustand seines Stars nach der Aufnahme ins Krankenhaus noch als "stabil" bezeichnet. In der entsprechenden Mitteilung waren die Blessuren des Giro d'Italia-Gewinners lediglich als "Platz- und Schnittwunden" bezeichnet worden.

Nähere Informationen zum Unfall im rund 30 km von der Hauptstadt Bogota entfernten Gachancipa hatte Ineos Grenadiers in seiner Mitteilung zunächst nicht genannt. Den Angaben lokaler Verkehrsbehörden zufolge jedoch prallte der Tour-Sieger von 2019 auf einen Bus, als das Fahrzeug an einer Haltestelle stoppte.

In sozialen Netzwerken kursierten Fotos von der Unfallstelle. Auf den Bildern ist Bernal auf dem Boden liegend und von seinen Teamkollegen umringt ebenso zu erkennen wie eine Beule im Heck des Busses.

Bernal bereitete sich zuletzt mit Teilen seiner Mannschaft in seiner Heimat auf die bevorstehende Saison vor. Erst vor wenigen Tagen waren der Südamerikaner und seine Kollegen während einer Trainingsfahrt nur knapp einem Unglück entgangen, als ein offenbar außer Kontrolle geratenes Fahrzeug auf den Fahrerpulk zugerast war und die Gruppe mit Mühe noch hatte ausweichen können.

Der Crash zu Wochenbeginn wirft Bernal in der Zielsetzung für die anstehenden Wettbewerbe zurück. Wann er wieder im Rennsattel sitzen kann, ist zunächst offen. Bernal hatte zu Jahresbeginn noch große Ziele verkündet. Er wolle zur Tour zurückkehren, sagte er nach der Verlängerung seines Vertrags mit Ineos Grenadiers bis 2026.

Bernal war 2020 ein Jahr nach seinem Überraschungserfolg zum bislang letzten Mal bei der Frankreich-Rundfahrt dabei. Wegen einer Rückenverletzung musste er jedoch vorzeitig aufgeben und damit seine Hoffnungen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung begraben. Im vergangenen Jahr verzichtete Bernal auf einen Start bei der Grand Boucle, startete stattdessen beim Giro d'Italia - und gewann diesen erstmals.

Seinen Fokus wollte Bernal bis zu seinem Unfall wieder auf die Große Schleife richten. "Ich habe für die besten Jahre meines Lebens unterschrieben", unterstrich Bernal bei der Bekanntgabe der weiteren Zusammenarbeit mit seinem bisherigen Team für vier weitere Jahre.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien