Ludwig traut Buchmann einen Tour-Podiumsplatz zu - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDLudwig traut Buchmann einen Tour-Podiumsplatz zu © PIXATHLONPIXATHLONSID

Köln - Der frühere Weltklasse-Sprinter Olaf Ludwig traut der deutschen Radsport-Hoffnung Emanuel Buchmann nicht den ganz großen Wurf bei der Tour de France zu.

"Es war eine Riesenleistung von ihm, dass er im vergangenen Jahr in die Top 10 gefahren ist. Ich sehe ihn aber nicht als Toursieger", sagte Ludwig dem SID. Der Vorjahresvierte sei aber "in den kommenden Jahren einer, der die Chance hat, auf das Podest zu fahren."

Der Olympiasieger von 1988 im Straßenrennen und dreimalige Tour-Etappensieger, der am Ostermontag 60 Jahre alt wird, rechnet aufgrund der Corona-Pandemie nicht damit, dass die Frankreich-Rundfahrt (27. Juni bis 19. Juli) in diesem Jahr planmäßig auszutragen ist.

"Ich glaube nicht, dass sie zum angedachten Termin stattfinden wird. Eine Tour ohne Zuschauer wäre für mich nicht vorstellbar. Entweder findet man die Möglichkeit, sie zu verschieben oder sie wird ausfallen", sagte Ludwig.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.  

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien