Cross-WM: Mathieu van der Poel holt den dritten WM-Titel - Bildquelle: BELGABELGASIDDAVID STOCKMANCross-WM: Mathieu van der Poel holt den dritten WM-Titel © BELGABELGASIDDAVID STOCKMAN

Berlin - Das niederländische Radsport-Toptalent Mathieu van der Poel hat erneut seine Vielfältigkeit unter Beweis gestellt. Der 25-Jährige sicherte sich am Sonntag bei der Cross-WM im Schweizer Dübendorf seinen dritten WM-Titel. Van der Poel siegte vor dem Briten Thomas Pidcock und dem Belgier Toon Aerts.

Der dreimalige Titelträger Wout van Aert (Belgien) wurde Vierter, Sascha Weber (St. Wendel) belegte als bester Deutscher den 19. Rang. Bei den Frauen führte Ceylin del Carmen Alvarado einen niederländischen Dreifach-Triumph an. Elisabeth Brandau (Schönaich) erreichte das Ziel auf dem 21. Platz.

Van der Poel gilt als kommender Star

Van der Poel erreichte sein erstes von vielen Saisonzielen. Im Sommer peilt er einen Sieg bei den Olympischen Spielen in Tokio an - allerdings nicht auf der Straße. "Mein großes Ziel 2020 ist die Goldmedaille in Tokio auf dem Mountainbike", sagte van der Poel, der als Profi für das Team Alpecin-Fenix fährt. 

Van der Poel, Enkel der im November verstorbenen französischen Rad-Ikone Raymond Poulidor, gilt als kommender Star auf der Straße. 2019 gewann er das Amstel Gold Race und wurde Vierter bei der Flandern-Rundfahrt. 

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien