Emma Hinze gilt als Hoffnungsträgerin - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Emma Hinze gilt als Hoffnungsträgerin © FIRO/FIRO/SID/

Berlin (SID) - Mit seinen erfolgreichen Sprinterinnen und einem Rumpfteam des Gold-Vierers von Tokio startet der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) in die Bahn-WM in Saint Quentin-en-Yvelines vor den Toren von Paris (12. bis 16. Oktober).

Zu den Titelanwärterinnen zählen vor allem Frauen in den Kurzzeit-Disziplinen. Emma Hinze verteidigt ihre Titel im Sprint und Teamsprint, Lea Sophie Friedrich reist als amtierende Weltmeisterin im Teamsprint, Keirin und Zeitfahren an. Die deutschen Männer zählen im Sprintbereich zum erweiterten Favoritenkreis.

Im Ausdauerbereich präsentiert sich der Vierer der Frauen in ungewohnter Besetzung. In Franziska Brauße und Mieke Kröger sind nur zwei der bei den Sommerspielen in Tokio erfolgreichen Fahrerinnen Teil des Teams. Lisa Brennauer hat im August ihre Karriere, Lisa Klein ihre Saison bereits beendet.

Bei den Männern hofft Europameister Nicolas Heinrich auf einen Erfolg. Im Madison peilen die zweimaligen Weltmeister Roger Kluge und Theo Reinhardt erneut das Podest an.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien