Eggert und Benecken doch nicht disqualifiziert - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Eggert und Benecken doch nicht disqualifiziert © FIRO/FIRO/SID/

Köln (SID) - Das Rodel-Doppel Toni Eggert und Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl) hat nach einer Entscheidung am Grünen Tisch wieder deutlich bessere Aussichten auf den Gewinn des Gesamtweltcups. Der Weltverband FIL nahm am Freitag die Disqualifikation der amtierenden Weltmeister vom Event in Winterberg "aus formellen Gründen" zurück.

Eggert/Benecken werden damit nachträglich weitere 16 Weltcuppunkte zugesprochen, vor dem Weltcupfinale in St. Moritz/Schweiz am Samstag (08.40/10.05) rücken sie im Gesamtklassement auf 21 Zähler an die führenden lettischen Brüder Andris und Juris Sics heran. Die deutschen Hoffnungsträger waren Anfang Januar auf der Bahn im Sauerland gestürzt und wurden zunächst als "nicht im Ziel" gewertet.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien