Deutschland verpasst Aufstieg - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Deutschland verpasst Aufstieg © FIRO/FIRO/SID/

Köln (SID) - Die deutsche Rugby-Nationalmannschaft hat den Aufstieg in die Championship knapp verpasst. Die Mannschaft von Bundestrainer Mark Kuhlmann wurde am Samstag noch von Polen vom zweiten Platz verdrängt und spielt damit auch die dritte Saison in Serie im Trophy-Wettbewerb. Deutschland belegte mit 17 Punkten nur Rang drei hinter den Polen und Belgien.

Polen fuhr im letzten Saisonspiel den benötigten Bonuspunkt-Sieg gegen Litauen (43:10) ein und zog wegen des bei Punktgleichheit entscheidenden direkten Duells noch an der Auswahl des Deutschen Rugby-Verbands (DRV) vorbei. Deutschlands abschließende Partie gegen die Ukraine war vom europäischen Rugby-Verband mit 28:0 und fünf Punkten für die Deutschen gewertet worden.

Die DRV-Auswahl war 2019 mit fünf Pleiten aus fünf Spielen aus der Championship abgestiegen, in der auch jährlich der Europameister ermittelt wird. Im Jahr zuvor hatten sich die "Schwarzen Adler" mit dem dritten Platz noch das Ticket für die WM-Qualifikation gesichert. Hinter den für andere Nationen geschlossenen Six Nations ist die Championship die zweithöchste Spielklasse Europas.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien