Im Rugby Six Nations gewinnt England mit 34:5 gegen Italien. - Bildquelle: gettyIm Rugby Six Nations gewinnt England mit 34:5 gegen Italien. © getty

Rom/München - Die Engländer haben ihre Hausaufgaben erledigt und im Titelrennen vorgelegt. Mit einem 34:5 über Schlusslicht Italien sichern sie sich dank fünf erfolgreicher Tries den wichtigen Extrapunkt.

Mann des Spiels war Jubilar Ben Youngs, der sein 100. Spiel für England absolvierte und die ersten beiden Versuche für England an diesem Nachmittag verwandelte. Die Italiener schlugen sich tapfer und konnten lange gegen den englischen Angriff bestehen. In der zweiten Hälfte merkte man ihnen jedoch den Kräfteverschleiß an, welchen die Engländer eiskalt ausnutzten.

Druck auf Irland und Frankreich erhöht 

Mit 18 Punkten rangiert England nun auf dem ersten Platz im Six-Nations-Turnier vor Irland (14 Punkte) und Frankreich (13 Punkte), die später am Abend aufeinandertreffen (live ab 20:30 auf ProSiebenMAXX und ran.de). 

Irland bräuchte also einen einfachen Sieg mit mindestens sechs Punkten Vorsprung, um auf England aufzuschließen. Frankreich benötigt einen Sieg mit Extra-Punkt und mehr als 30 Punkten Vorsprung, da sie in der Punktedifferenz deutlich hinter England liegen. 

Du willst die wichtigsten Rugby-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien