"Rugby World" will die kleineren Verbände vor dem finanziellen Ruin bewahren... - Bildquelle: Imago"Rugby World" will die kleineren Verbände vor dem finanziellen Ruin bewahren und stellt ein enormes Hilfspaket auf die Beine. © Imago

München/Dublin - Der Rugby-Weltverband "World Rugby" hat ein millionenschweres Hilfspaket geschnürt, um den kleineren nationalen Verbänden zu helfen.

Wie World Rugby mitteilte, wurde ein Hilfsfond über 100 Millionen US-Dollar (rund 92 Millionen Euro) errichtet. 

Vielleicht kein Rugby mehr in diesem Jahr

Wenn entsprechende Kriterien erfüllt sind, sollen nationale Verbände, die aufgrund der Coronakrise von einer umgehenden Notfinanzierung abhängig sind, unterstützt werden.

Außerdem arbeitet der Weltverband derzeit an der Erstellung eines alternativen Wettkampf-Planes für das Jahr 2020. Wie der Verband mitteilte, könne es sein, dass "im schlimmsten Fall in diesem Jahr kein internationales Rugby möglich ist."

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien