- Bildquelle: getty © getty

München - England ist schon drin, der zweite Finalist wird zwischen Südafrika und Wales ausgespielt. 

ran.de hat die wichtigsten Fakten zu den Teams gesammelt. 

Wales vs. Südafrika - 27. Oktober live ab 9:25 Uhr auf ProSieben MAXX und ran.de

Die Waliser gewannen fünf der letzten sechs Test-Matches gegen Südafrika, darunter die jüngsten vier Begegnungen, nachdem ihnen zuvor in 29 Aufeinandertreffen nur ein Sieg gelungen war (ein Unentschieden, 27 Niederlagen).

Abgesehen von einem 22:20-Sieg gegen ein experimentell aufgestelltes "Springboks"-Team mit 13 Debütanten in Washington 2018 konnte Wales noch nie außerhalb von Cardiff gegen Südafrika gewinnen.

Südafrika siegte in beiden WM-Duellen zuvor gegen Wales: 17:16 in der Vorrunde 2011 und 23:19 im Viertelfinale 2015 – in beiden Fällen leitete Schiedsrichter Wayne Barnes die Partie.

Wales steht erst zum dritten Mal in einem WM-Halbfinale und zog beide Mal zuvor in dieser Runde den Kürzeren: 1987 gegen Neuseeland und 2011 gegen Frankreich.

Der zweimalige Rugby-Weltmeister Südafrika setzte sich in zwei seiner vier Halbfinals bei WM-Endrunden durch: 1995 wurde Frankreich geschlagen, 2007 Argentinien.

Südafrika ließ bei der Rugby-WM 2019 nur drei gegnerische Versuche zu, zwei davon bei der Niederlage im ersten Gruppenspiel gegen Neuseeland. Die "Springboks" könnten der erste Weltmeister werden, der im Turnierverlauf eine Partie verlor.

Wales ließ bei der Rugby-WM 2019 schon mehr gegnerische Versuche zu (12) als in den Turnieren 2011 und 2015 zusammen (insgesamt zehn).

Südafrika gewann 32 seiner 34 Partien bei Rugby-Weltmeisterschaften, bei denen das Team zur Pause in Führung lag. Beide Niederlagen dabei gab es 2015: gegen Japan in der Gruppenphase und gegen Neuseeland im Halbfinale.

Südafrika hat als einziges Team im laufenden Wettbewerb eine Erfolgsquote von 100 Prozent bei eigenen Gassen – alle 57 Einwürfe landeten beim Mitspieler. Die Südafrikaner haben zudem die meisten gegnerischen Gassen geklaut (elf).

Die "Springboks" haben bei der Rugby-WM 2019 die meisten Versuche gelegt (30) und die meisten Punkte erzielt (211) und ihnen gelangen bei einer WM-Endrunde nur 2007 mehr Versuche (33).

George North (39) fehlt nur noch ein Versuch, um mit Gareth Thomas (40) gleichzuziehen, dem Spieler mit den zweitmeisten Versuchen für Wales (Shane Williams: 58).

Dan Biggar (86) fehlen noch 14 Punkte, um als erster Waliser bei Rugby-Weltmeisterschaften die Marke von 100 Punkten zu erreichen (Neil Jenkins: 98, Stephen Jones: 95).

Die Waliser Hadleigh Parkes (389) und Josh Adams (379) sind die beiden noch im Turnier verbliebenen Spieler mit den meisten Einsatzminuten im Wettbewerb.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps