Die FIS muss die geplanten Rennen in Lech/Zürs absagen - Bildquelle: AFP/SID/JOE KLAMARDie FIS muss die geplanten Rennen in Lech/Zürs absagen © AFP/SID/JOE KLAMAR

Köln (SID) - Im alpinen Ski-Weltcup sind die nächsten Rennen wetterbedingt abgesagt worden. Die für den 12. und 13. November geplanten Parallel-Konkurrenzen in Lech/Zürs (Österreich) fallen wegen Schneemangels und ungünstiger Aussichten aus. Wie der Weltverband FIS am Sonntag mitteilte, sei der Wintereinbruch in Vorarlberg zu spät gekommen.

Bislang fand im Alpin-Weltcup lediglich der Riesenslalom der Männer in Sölden statt. Das Sölden-Rennen der Frauen sowie die Abfahrten am Matterhorn (29./30. Oktober bei den Männern sowie 5./6. November bei den Frauen) waren aufgrund der Wetterverhältnisse abgesagt worden.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien