Christina Geiger startet im Slalom fürs deutsche Team - Bildquelle: AFPSIDJure MakovecChristina Geiger startet im Slalom fürs deutsche Team © AFPSIDJure Makovec

Åre (SID) - SAMSTAG

DER WETTBEWERB: Slalom der Frauen, 11.00/14.30 Uhr (ZDF und Eurosport) - dazu: Slalom-Qualifikation der Männer (10.00 und 13.30 Uhr)

DEUTSCHE MANNSCHAFT: Lena Dürr (Germering), Christina Geiger (Oberstdorf), Marlene Schmotz (Leitzachtal)

LETZTER DEUTSCHER WM-SIEG: Maria Höfl-Riesch (Partenkirchen) 2009 in Val d'Isere

FAVORITEN: Mikaela Shiffrin (USA), Petra Vlhova (Slowakei), Wendy Holdener (Schweiz)

SO LIEF DIE WM 2017: 1. Mikaela Shiffrin (USA) 1:37,27 Minuten, Wendy Holdener (Schweiz) +1,64 Sekunden, 3. Frida Hansdotter (Schweden) 1,75, ... 17. Marina Wallner (Inzell) +3,43, 18. Lena Dürr (Germering) +3,50, ... 22. Jessica Hilzinger (Oberstdorf) +4,83. Ausgeschieden im 1. Lauf: Christian Geiger (Oberstdorf).

SO LIEF OLYMPIA 2018: 1. Frida Hansdotter (Schweden) 1:38,63, 2. Wendy Holdener (Schweiz) +0,05, 3. Katharina Gallhuber (Österreich) +0,32, ... 19. Marina Wallner (Inzell) +3,47. Ausgeschieden im 2. Lauf: Christina Geiger (Oberstdorf). Ausgeschieden im 1. Lauf: Lena Dürr (Germering).

DER X-FAKTOR: Petra Vlhova. Mikaela Shiffrin ist seit 2013 auf Slalom-Gold programmiert. Doch die Slowakin lieferte der Amerikanerin im Weltcup zuletzt enge Duelle. Im Riesenslalom ging Gold bereits an Vlhova.

WAS MAN WISSEN SOLLTE: Parallel zum Slalom der Frauen findet in Duved, ca. 7 km von Are entfernt, die Qualifikation für den Slalom der Männer statt. Die besten 25 dürfen zusätzlich zu den 50 fest qualifizierten Läufern am WM-Rennen am Sonntag teilnehmen.

WAS NOCH ZU SAGEN WÄRE: "Es ist sehr motivierend und inspirierend, eine solche Gegnerin zu haben." (Mikaela Shiffrin über Petra Vlhova) (SID)

SONNTAG

DER WETTBEWERB: Slalom der Männer, 11.00/14.30 (ZDF und Eurosport)

DEUTSCHE MANNSCHAFT: Dominik Stehle (Obermaiselstein), Felix Neureuther (Partenkirchen)

LETZTER DEUTSCHER WM-SIEG: Frank Wörndl (Sonthofen) 1987 in Crans-Montana

FAVORITEN: Marcel Hirscher (Österreich), Clement Noel (Frankreich), Henrik Kristoffersen (Norwegen)

SO LIEF DIE WM 2017: 1. Marcel Hirscher (Österreich) 1:34,75 Minuten, 2. Manuel Feller (Österreich) +0,68 Sekunden, 3. Felix Neureuther (Partenkirchen) +0,93, ... 20. Linus Straßer (München) +2,46, ... 21. Dominik Stehle (Obermaiselstein) +2,47, ... 28. Stefan Luitz (Bolsterlang) +3,36

SO LIEF OLYMPIA 2018: 1. Andre Myhrer (Schweden) 1:38,99, 2. Ramon Zenhäusern (Schweiz) +0,34, 3. Michael Matt (Österreich) +0,67, ... 20. Fritz Dopfer (Garmisch) +2,28. Ausgeschieden im 1. Lauf: Linus Straßer (München)

DER X-FAKTOR: Das Wetter - und die Frage: Wie gut hält die Piste angesichts von Wind, Regen und Tagestemperaturen über null.

WAS MAN WISSEN SOLLTE: Felix Neureuther gehört auch bei der WM nicht zur ersten Startgruppe - ihm wird also eine Nummer zwischen 8 und 15 zugelost werden. Das könnte sich zu einem großen Nachteil entwickeln (siehe X-Faktor).

WAS NOCH ZU SAGEN WÄRE: "Meine Medaille liegt da noch irgendwo im Schnee an einem Tor." (Felix Neureuther über die WM 2007 in Are) (SID)