Alexander Schmid geht auf Platz sieben ins Finale - Bildquelle: AFP/SID/JOE KLAMARAlexander Schmid geht auf Platz sieben ins Finale © AFP/SID/JOE KLAMAR

Sölden (SID) - Die Skirennläufer Alexander Schmid und Stefan Luitz haben in Sölden Kurs auf einen gelungenen Saisonstart genommen. Schmid (Fischen) liegt vor dem Finale (13.30 Uhr) im Riesenslalom 0,67 Sekunden hinter dem führenden Österreicher Roland Leitinger zurück auf Rang sieben. Luitz (Bolsterlang/+1,25) belegt Platz 16.

Im Kampf um den ersten Weltcup-Sieg im Olympia-Winter zeichnet sich ein spannendes Rennen ab: Weltmeister Mathieu Faivre aus Frankreich hat als Zweiter 0,19 Sekunden Rückstand, der Schweizer Marco Odermatt folgt weitere zwei Hundertstelsekunden zurück. Die Top 5 liegen nur 0,35 Sekunden auseinander.

Schmid, der mit Problemen an der Quadrizepssehne zu kämpfen hat, fehlen 0,56 Sekunden aufs Podium. Julian Rauchfuss (Burig Mindelheim) schied aus.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien