Simon Jocher muss "mehrere Wochen" pausieren - Bildquelle: AFP/SID/FABRICE COFFRINISimon Jocher muss "mehrere Wochen" pausieren © AFP/SID/FABRICE COFFRINI

Beaver Creek (SID) - Skirennläufer Simon Jocher muss nach einem Sturz eine längere Zwangspause einlegen. Der 26 Jahre alte Garmischer zog sich am Mittwoch im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt in Beaver Creek/US-Bundesstaat Colorado eine Gehirnerschütterung sowie eine Lungen- und eine Rippenprellung zu. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Donnerstag mitteilte, wird er "mehrere Wochen" ausfallen.

Jocher war nach seinem Sturz in der Nacht zum Freitag zur Beobachtung in der Steadman Clinic in Vail geblieben, er soll in den kommenden Tagen nach Deutschland zurückkehren. Dort wird sich der Sportsoldat weiteren medizinischen Untersuchungen unterziehen.

Jocher hatte bei den Weltcup-Rennen in Lake Louise mit Rang 17 in der Abfahrt und Rang 14 im Super-G nach Einschätzung von Cheftrainer Christian Schwaiger "sehr gute Leistungen" gezeigt. Seine Ausfall, ergänzte er, "ist für das gesamte Team bitter, er wird der Mannschaft fehlen".

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien