Karl Geiger liegt nach dem ersten Durchgang auf Platz 1 - Bildquelle: APAAPASIDERWIN SCHERIAUKarl Geiger liegt nach dem ersten Durchgang auf Platz 1 © APAAPASIDERWIN SCHERIAU

Köln (SID) - Skispringer Karl Geiger hat gute Chancen auf seinen ersten Sieg bei einem Flug-Weltcup. Am Kulm in Bad Mitterndorf/Österreich kam der Weltcup-Gesamtzweite aus Oberstdorf im ersten Durchgang auf die Bestweite von 230,0 m und setzte sich mit 209,3 Punkten vor Österreichs Weltcup-Spitzenreiter Stefan Kraft (224,5 m/205,9 Punkte) und dem Polen Piotr Zyla (225,5/205,0) an die Spitze.

Zweitbester Deutscher hinter Geiger, der bislang einen siebten Platz als stärkstes Flug-Ergebnis auf dem Konto hat, ist Youngster Constantin Schmid (Oberaudorf/212,5 m) auf Rang sieben. Stephan Leyhe (Willingen), der in seiner Heimatstadt am vergangenen Wochenende seinen ersten Weltcupsieg gefeiert hatte, liegt mit 208,0 m nur auf Rang 19. 

Pius Paschke (Kiefersfelden) flog mit 204,0 m auf Platz 18 und sortierte sich noch vor Leyhe ein. Markus Eisenbichler (Siegsdorf), mit 248,0 m deutscher Rekordhalter, kam bei einem recht verwackelten Sprung auf 201,0 m und erreichte als 29. nur knapp das Finale der besten 30.

Drei der besten Skiflieger der Geschichte verabschiedeten sich in Durchgang eins: Der Schweizer Simon Amman, Weltmeister von 2010, kam auf Platz 31. Peter Prevc (Slowenien), Weltmeister von 2016 und mit 244,0 m Schanzenrekordler in Bad Mitterndorf wurde 33., und Gregor Schlierenzauer (Österreich), Weltmeister von 2008 und Rekordsieger am Kulm, landete auf Rang 40.

Der deutsche Bundestrainer Stefan Horngacher hatte sein mögliches Kontingent von sechs Springern nicht ganz ausgeschöpft und den formschwachen Richard Freitag (Aue) zu Hause gelassen. Der 28-Jährige hatte bei der Skiflug-WM 2018 in Oberstdorf Bronze geholt. In Ex-Weltmeister Severin Freund und Andreas Wellinger stehen zwei der besten deutschen Flieger als Folge von Kreuzbandrissen derzeit nicht zur Verfügung.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien