Seine Führung im Weltcup ist in Gefahr: Karl Geiger - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDSeine Führung im Weltcup ist in Gefahr: Karl Geiger © PIXATHLONPIXATHLONSID

Titisee-Neustadt - Skisprungstar Karl Geiger hat beim zweiten Weltcup-Wettbewerb in Titisee-Neustadt nach dem ersten Durchgang noch eine kleine Podestchance. Der 26-Jährige aus Oberstdorf, am Samstag Zwölfter, landete bei 137,5 m und geht mit 137,5 Punkten von Platz acht aus ins Finale. Geiger muss dennoch um die Führung im Gesamtweltcup bangen.

Die Führung übernahm in einem spektakulären Springen bei teils mächtigem Aufwind Vierschanzentournee-Sieger David Kubacki (Polen), der auf 143,0 m (154,8 Punkte) kam und vor seinem zweiten Sieg binnen 24 Stunden steht. Zweiter ist der Japaner Ryoyu Kobayashi, der bei noch besseren Windverhältnissen auf 147,0 m (151,5) flog.  

Der Österreicher Stefan Kraft liegt auf Platz vier (141,0 Punkte) und könnte Geiger das Gelbe Trikot streitig machen. Sollte Kraft noch gewinnen, muss Geiger mindestens Sechster werden, um Gelb erfolgreich zu verteidigten. Bei einem zweiten Platz Krafts, reicht Geiger Rang 14. Wird Kraft maximal Dritter, bleibt der Oberstdorfer auf jeden Fall in Gelb.

Constantin Schmid (Oberaudorf/134,0 m) und Stephan Leyhe (Willingen/135,0), am Samstag gemeinsam Fünfte, liegen auf den Plätzen zwölf und 14.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien