Skisprung-Weltcup: Stephan Leyhe nicht im DSV-Team - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Skisprung-Weltcup: Stephan Leyhe nicht im DSV-Team © FIRO/FIRO/SID/

Köln (SID) - Ohne Stephan Leyhe starten die deutschen Skispringer am Wochenende in die WM-Saison. Der Olympia-Dritte von Peking mit dem Team verlor die interne Ausscheidung um den sechsten Startplatz für den Weltcup im polnischen Wisla gegen Pius Paschke. "Beide haben auf hohem Niveau und auf Augenhöhe agiert", sagte Bundestrainer Stefan Horngacher, Leyhe werde für die Springen in Kuusamo (26./27. November) eine neue Chance erhalten.

Angeführt wird das deutsche Team von Markus Eisenbichler und Karl Geiger sowie dem neuen deutschen Meister Andreas Wellinger. Zudem starten Constantin Schmid und auch Philipp Raimund, der erstmals außerhalb der nationalen Gruppe bei einem Weltcup dabei ist. "Das bedeutet mir sehr viel, da es auch meine Arbeit über die letzten Jahre bestätigt", sagte der 22-Jährige.

Während Eisenbichler und Wellinger nach eigenen Angaben in Topform sind, geht der Olympia-Dritte Geiger mit gedämpften Erwartungen in die Qualifikation am Freitag (18.15 Uhr) und die Wettkämpfe am Samstag und Sonntag (jeweils 16.00 Uhr/Eurosport). "Ganz happy bin ich noch nicht, da die Sprünge für ganz, ganz vorne noch nicht so kommen", sagte Geiger.

Auch für die Frauen beginnt am Wochenende in Wisla die Saison mit zwei Einzelbewerben. Angeführt wird das deutsche Team von der Olympia-Zweiten Katharina Althaus.

Das deutsche Männer-Aufgebot: Markus Eisenbichler (Siegsdorf), Karl Geiger (Oberstdorf), Philipp Raimund (Oberstdorf), Pius Paschke (Kiefersfelden), Constantin Schmid (Oberaudorf), Andreas Wellinger (Ruhpolding) 

Das deutsche Frauen-Aufgebot: Katharina Althaus (Oberstdorf), Selina Freitag (Aue), Luisa Görlich (Lauscha), Pauline Hessler (Lauscha), Agnes Reisch (Isny), Anna Rupprecht (Degenfeld)

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien