Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler - Bildquelle: AFPSIDJANEK SKARZYNSKISkisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler © AFPSIDJANEK SKARZYNSKI

Köln - Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler hat beim Saisonstart im polnischen Wisla auch im Einzel einen Podestplatz im Visier. Der 29-Jährige flog im ersten Durchgang auf 137,5 m und liegt mit 130,9 Punkten hinter dem führenden Slowenen Anze Lanisek (134,6) und Daniel Huber (133,4) auf Rang drei. Der Österreicher blieb mit 138,5 m nur einen halben Meter unter dem Schanzenrekord seines Teamkollegen Stefan Kraft aus dem Jahr 2013.

Als Vierter liegt auch der Tournee-Dritte Karl Geiger aus Oberstdorf (129,3) glänzend im Rennen. Pius Paschke (Kiefersfelden) folgt auf dem 13. Rang, der lange verletzte Ex-Weltmeister Severin Freund (Rastbüchl) belegt den guten 15. Platz. In den zweiten Durchgang schaffte es zudem Martin Hamann (Aue) als 20.

Wellinger verpasst zweiten Durchgang

Andreas Wellinger verpasste dagegen in seinem ersten Weltcup seit 20 Monaten bei schwierigen Bedingungen als 39. den zweiten Durchgang klar. "Ich war schon nervös - deutlich mehr, als ich es von mir kenne", sagte der 25-Jährige in der ARD.

Ausgeschieden ist zudem Constantin Schmid (Oberaudorf) als 42. Das gleiche Schicksal ereilte überraschend auch Titelverteidiger Stefan Kraft.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien