Karl Geiger zeigt deutlich aufsteigende Form - Bildquelle: AFP /SID/THOMAS KIENZLEKarl Geiger zeigt deutlich aufsteigende Form © AFP /SID/THOMAS KIENZLE

Titisee-Neustadt (SID) - Karl Geiger hat beim ersten Heim-Weltcup der Saison in Titisee-Neustadt die erste Podestplatzierung für die deutschen Skispringer im WM-Winter geholt. In seinem besten Saison-Wettkampf landete der 29 Jahre alte Oberstdorfer auf Platz drei und zeigte zweieinhalb Wochen vor Beginn der Vierschanzentournee deutlich aufsteigende Form. 

Mit 135,0 und 141,5 m (269,2 Punkte) auf der Hochfirstschanze musste sich Geiger nur dem Slowenen Anze Lanisek (272,8) und dem polnischen Weltcup-Spitzenreiter Dawid Kubacki (271,5) geschlagen geben. Der nach dem ersten Durchgang führende Norweger Halvor Egner Granerud fiel noch auf Platz fünf zurück.

Constantin Schmid (Oberaudorf) überzeugte nach schwierigem Saisonauftakt mit Rang sieben. Ex-Weltmeister Stephan Leyhe (Willingen) kam auf Rang 15 und erreichte sein bestes Saisonergebnis.

Markus Eisenbichler (Siegsdorf) konnte erneut nicht sein großer Potenzial abrufen und wurde 21. vor Pius Paschke (Kiefersfelden/22.). Der zweimalige Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding) schied bereits im ersten Durchgang aus.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien