Karl Geiger ist nach dem ersten Durchgang nur 16. - Bildquelle: AFPSIDJANEK SKARZYNSKIKarl Geiger ist nach dem ersten Durchgang nur 16. © AFPSIDJANEK SKARZYNSKI

Lahti (SID) - Die deutschen Skispringer haben beim Weltcup im finnischen Lahti schon nach dem ersten Durchgang das Podest aus den Augen verloren. Als beste DSV-Adler liegen Karl Geiger (Oberstdorf) und Richard Freitag (Aue) nur auf dem geteilten 16. Rang. Die Führung übernahm der Österreicher Stefan Kraft, der auf 132,5 m segelte.

Stephan Leyhe (Willingen) auf Rang 19 und Martin Hamann (Aue) auf dem 24. Platz schafften es ebenfalls in den zweiten Durchgang.

Andreas Wellinger (Ruhpolding) verpasste am ersten Jahrestag seines Olympiasieges von Pyeongchang auf Rang 32 ebenso wie Constantin Schmid (Oberaudorf/3.) den zweiten Durchgang. Der zuletzt formstarke Markus Eisenbichler hatte mit Blick auf die WM auf die Reise nach Finnland verzichtet.