Geiger liegt nach dem ersten Durchgang auf Platz drei - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDGeiger liegt nach dem ersten Durchgang auf Platz drei © PIXATHLONPIXATHLONSID

Köln - Karl Geiger liegt beim ersten Weltcup-Skispringen auf der Großschanze im finnischen Lahti auf Podestkurs. Der Oberstdorfer kam auf dem verhältnismäßig kleinen Bakken im ersten Durchgang auf 128,5 m und belegt mit 136,5 Punkten den dritten Platz. Besser als der Tournee-Dritte waren nur Weltcup-Spitzenreiter Stefan Kraft aus Österreich(129,5 m/141,1) und Polens Tournee-Gewinner Dawid Kubacki (127,5/137,4).

In die Top 10 sprang als Zehnter Dreifach-Weltmeister Markus Eisenbichler aus Siegsdorf  (125/131,3), Stephan Leyhe aus Willingen als Zwölfter (122,5/127,8) und Constantin Schmid aus Oberaudorf auf Rang 14 (123/126,6) landeten noch unter den besten 15 Springern.

Paschke und Freund nicht im zweiten Durchgang

Den zweiten Durchgang der besten 30 hat dagegen neben Pius Paschke (Kiefersfelden) auch Severin Freund verpasst. Der Ex-Weltmeister aus Rastbüchl, der am vergangenen Wochenende im rumänischen Rasnov sein Comeback nach 14-monatiger Zwangspause gegeben hatte, bekam für seinen Sprung auf 107,5 m 98,1 Punkten und landete damit auf dem 46. Platz.

In Rasnov hatte der 31-jährige Freund im zweiten Springen als 29. die ersten Weltcuppunkte nach seiner Rückkehr erobert und war anschließend von Bundestrainer Stefan Horngacher für Lahti nominiert worden.

Am Samstag findet in Lahti ein Teamspringen (16.00 Uhr) statt, am Sonntag (15.30) folgt das zweite Einzelspringen. Der Wettbewerb am Freitag war als Ersatz für das ausgefallene Springen von Ruka ins Programm genommen worden.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien