Katharina Althaus landete auf Platz zehn - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDKatharina Althaus landete auf Platz zehn © PIXATHLONPIXATHLONSID

Köln - Die deutschen Skispringerinnen um die Olympiazweite Katharina Althaus haben beim Weltcup im slowenischen Ljubno enttäuscht. Einen Tag nach dem vierten Platz im Teamspringen schaffte es Althaus (Oberstdorf) als beste deutsche Starterin mit Platz elf beim Sieg der Norwegerin Maren Lundby nicht einmal in die Top 10. Althaus hatte 2017 in Ljubno bei einem deutschen Dreifacherfolg ihren ersten von bislang sieben Weltcupsiegen gefeiert.

Hinter Lundby landete die Österreicherin Eva Pinkelnig auf Platz zwei, Dritte wurde Nika Kriznar aus Slowenien. Mit ihrem 29. Weltcup-Erfolg verkürzte Lundby den Rückstand im Gesamtweltcup auf die diesmal nur siebtplatzierte Spitzenreiterin Chiara Hölzl (Österreich) auf 26 Punkte.

Zweitbeste Deutsche war Teamweltmeisterin Juliana Seyfarth (Ruhla) auf Platz 21, die weiteren DSV-Starterinnen waren im ersten Durchgang ausgeschieden. Den Teamwettbewerb hatte am Samstag Österreich gewonnen.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien