• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

NFL: Diese Stars könnten den Saisonstart 2024 verpassen

<strong>Diese NFL-Stars könnten den Saisonstart 2024 verpassen</strong><br>Lange müssen die NFL-Fans nicht mehr warten, im September geht die Saison 2024 los. Das gilt jedoch nicht für alle. Verletzungen oder Sperren hindern den ein oder anderen Spieler daran, beim Saisonauftakt dabei zu sein. <strong><em>ran</em></strong> schaut, für wen es eng werden könnte und wer seinem Team definitiv zu Beginn fehlen wird. (Stand: 10.07.2024)
Diese NFL-Stars könnten den Saisonstart 2024 verpassen
Lange müssen die NFL-Fans nicht mehr warten, im September geht die Saison 2024 los. Das gilt jedoch nicht für alle. Verletzungen oder Sperren hindern den ein oder anderen Spieler daran, beim Saisonauftakt dabei zu sein. ran schaut, für wen es eng werden könnte und wer seinem Team definitiv zu Beginn fehlen wird. (Stand: 10.07.2024)
© imago
<strong>Nick Chubb: Knie</strong><br>Die Cleveland Browns haben wohl keinen Zeitplan für eine Rückkehr von Nick Chubb, der sich in Woche 2 der Vorsaison schwer am Knie (Innenband, hinteres Kreuzband, Außenband) verletzte und mehrere Operationen benötigte. Wann der Star-Running-Back wieder fit wird, ist unklar und hängt wohl auch davon ab, ob die Browns ihn auf die PUP-Liste (physically unable to perform) setzen.
Nick Chubb: Knie
Die Cleveland Browns haben wohl keinen Zeitplan für eine Rückkehr von Nick Chubb, der sich in Woche 2 der Vorsaison schwer am Knie (Innenband, hinteres Kreuzband, Außenband) verletzte und mehrere Operationen benötigte. Wann der Star-Running-Back wieder fit wird, ist unklar und hängt wohl auch davon ab, ob die Browns ihn auf die PUP-Liste (physically unable to perform) setzen.
© 2023 Getty Images
<strong>T.J. Hockenson: Knie</strong><br>Das vordere Kreuzband und das Innenband riss sich T.J. Hockenson in Woche 16 der vergangenen Saison. Dadurch müssen die Minnesota Vikings definitiv in der ersten Saisonhälfte auf ihren Star-Tight-End verzichten. Einen konkreten Comeback-Termin gibt es nicht, US-Berichten zufolge peilt Hockenson Woche 9 der 2024er-Saison für eine Rückkehr an.
T.J. Hockenson: Knie
Das vordere Kreuzband und das Innenband riss sich T.J. Hockenson in Woche 16 der vergangenen Saison. Dadurch müssen die Minnesota Vikings definitiv in der ersten Saisonhälfte auf ihren Star-Tight-End verzichten. Einen konkreten Comeback-Termin gibt es nicht, US-Berichten zufolge peilt Hockenson Woche 9 der 2024er-Saison für eine Rückkehr an.
© 2023 Getty Images
<strong>Dre Greenlaw: Achillessehne</strong><br>Unfassbares Pech für Dre Greenlaw! Der Linebacker der San Francisco 49ers verletzte sich im zweiten Viertel des Super Bowls schwer, als er auf den Platz zurücklief. Die Diagnose lautete: Achillessehnenriss. Er wird wohl die ersten Spiele der anstehenden Saison verpassen, wann genau er wieder auf dem Platz stehen kann, ist noch unklar.
Dre Greenlaw: Achillessehne
Unfassbares Pech für Dre Greenlaw! Der Linebacker der San Francisco 49ers verletzte sich im zweiten Viertel des Super Bowls schwer, als er auf den Platz zurücklief. Die Diagnose lautete: Achillessehnenriss. Er wird wohl die ersten Spiele der anstehenden Saison verpassen, wann genau er wieder auf dem Platz stehen kann, ist noch unklar.
© 2024 Getty Images
<strong>Aaron Rodgers: Achillessehne</strong><br>Vieles deutet darauf hin, dass Aaron Rodgers den New York Jets zum Saisonstart zur Verfügung stehen wird. Immerhin zog er sich bereits am ersten Spieltag 2023 den Achillessehnenriss zu. Der 40-Jährige wollte zum Ende der Saison sogar schon wieder spielen und nahm in der Offseason bereits am Training teil. Ob er aber tatsächlich bei 100 Prozent ist, wird man sehen.
Aaron Rodgers: Achillessehne
Vieles deutet darauf hin, dass Aaron Rodgers den New York Jets zum Saisonstart zur Verfügung stehen wird. Immerhin zog er sich bereits am ersten Spieltag 2023 den Achillessehnenriss zu. Der 40-Jährige wollte zum Ende der Saison sogar schon wieder spielen und nahm in der Offseason bereits am Training teil. Ob er aber tatsächlich bei 100 Prozent ist, wird man sehen.
© USA TODAY Network
<strong>Kirk Cousins: Achillessehne</strong><br>Fünf Jahre weniger auf dem Buckel, dafür aber auch sieben Wochen weniger Regenerationszeit als Rodgers hat Kirk Cousins, der sich in Woche 8 der abgelaufenen Spielzeit die Achillessehne riss. Dementsprechend fraglich ist der Saisonauftakt des Quarterbacks mit seinem neuen Team, den Atlanta Falcons. Die Zeit wird für Gewissheit sorgen, er trainiert aber bereits.
Kirk Cousins: Achillessehne
Fünf Jahre weniger auf dem Buckel, dafür aber auch sieben Wochen weniger Regenerationszeit als Rodgers hat Kirk Cousins, der sich in Woche 8 der abgelaufenen Spielzeit die Achillessehne riss. Dementsprechend fraglich ist der Saisonauftakt des Quarterbacks mit seinem neuen Team, den Atlanta Falcons. Die Zeit wird für Gewissheit sorgen, er trainiert aber bereits.
© USA TODAY Network
<strong>Tyler Higbee: Knie</strong><br>In der Wild Card Round wurde Tyler Higbee böse getackelt und riss sich dabei das vordere Kreuzband sowie das Innenband. Den Saisonstart verpasst der Tight End der Los Angeles Rams definitiv. Ob es überhaupt für einen Einsatz noch in diesem Jahr reicht, konnte auch Head Coach Sean McVay nicht beantworten: "Ich weiß nicht, wann er zurück sein wird."
Tyler Higbee: Knie
In der Wild Card Round wurde Tyler Higbee böse getackelt und riss sich dabei das vordere Kreuzband sowie das Innenband. Den Saisonstart verpasst der Tight End der Los Angeles Rams definitiv. Ob es überhaupt für einen Einsatz noch in diesem Jahr reicht, konnte auch Head Coach Sean McVay nicht beantworten: "Ich weiß nicht, wann er zurück sein wird."
© USA TODAY Network
<strong>Bradley Chubb: Knie</strong><br>An Neujahr riss sich Bradley Chubb das Kreuzband, daher bangen die Miami Dolphins um ihren Star-Edge-Rusher. Für den Saisonstart könnte es knapp werden, Chubbs Comeback wird vom Heilungs-Prozess des Knies abhängen. Der Linebacker beteuerte zuletzt, dass er sich auf einem guten Weg befinde. Überstürzen wolle man in Miami allerdings nichts.
Bradley Chubb: Knie
An Neujahr riss sich Bradley Chubb das Kreuzband, daher bangen die Miami Dolphins um ihren Star-Edge-Rusher. Für den Saisonstart könnte es knapp werden, Chubbs Comeback wird vom Heilungs-Prozess des Knies abhängen. Der Linebacker beteuerte zuletzt, dass er sich auf einem guten Weg befinde. Überstürzen wolle man in Miami allerdings nichts.
© 2023 Getty Images
<strong>Jaelan Phillips: Achillessehne</strong><br>Doch Chubb ist nicht der einzige Linebacker, auf dessen Rückkehr die Miami Dolphins pochen. Auch Jaelan Phillips' Saisonstart steht noch in den Sternen. Der Edge Rusher erlitt in Woche 12 der Saison 2023 eine schwere Verletzung an der Achillessehne und kämpft seitdem für sein Comeback.
Jaelan Phillips: Achillessehne
Doch Chubb ist nicht der einzige Linebacker, auf dessen Rückkehr die Miami Dolphins pochen. Auch Jaelan Phillips' Saisonstart steht noch in den Sternen. Der Edge Rusher erlitt in Woche 12 der Saison 2023 eine schwere Verletzung an der Achillessehne und kämpft seitdem für sein Comeback.
© 2023 Getty Images
<strong>Joe Burrow: Handgelenk</strong><br>Eine Operation am Handgelenk beendete Joe Burrows Saison 2023 vorzeitig. Nun scheint der Quarterback der Cincinnati Bengals wieder fit zu sein, doch ein jeder Spielmacher weiß, wie zäh eine solche Verletzung an der Wurfhand sein kann. Auch wenn Burrow bereits trainiert, wird sich zeigen, wie er unter Wettkampf-Bedingungen performen kann.
Joe Burrow: Handgelenk
Eine Operation am Handgelenk beendete Joe Burrows Saison 2023 vorzeitig. Nun scheint der Quarterback der Cincinnati Bengals wieder fit zu sein, doch ein jeder Spielmacher weiß, wie zäh eine solche Verletzung an der Wurfhand sein kann. Auch wenn Burrow bereits trainiert, wird sich zeigen, wie er unter Wettkampf-Bedingungen performen kann.
© USA TODAY Network
<strong>Daniel Scott: Achillessehne</strong><br>Brutales Verletzungspech für Daniel Scott: Der 25-Jährige erlitt bei den OTAs der Indianapolis Colts einen Achillessehnenriss und wird die zweite Saison in Folge verletzt verpassen. Vergangenes Jahr hatte der damalige Rookie sich im Trainingscamp einen Kreuzbandriss zugezogen. Die Indianapolis Colts hatten Scott 2023 in der fünften Runde gedraftet.
Daniel Scott: Achillessehne
Brutales Verletzungspech für Daniel Scott: Der 25-Jährige erlitt bei den OTAs der Indianapolis Colts einen Achillessehnenriss und wird die zweite Saison in Folge verletzt verpassen. Vergangenes Jahr hatte der damalige Rookie sich im Trainingscamp einen Kreuzbandriss zugezogen. Die Indianapolis Colts hatten Scott 2023 in der fünften Runde gedraftet.
© Icon Sportswire
<strong>Drew Sanders: Achillessehne</strong><br>Die Saison für Linebacker Drew Sanders ist offenbar vorbei, bevor sie überhaupt begann. Der Drittrundenpick der Denver Broncos aus dem vergangenen Jahr riss sich bei den ersten Trainingseinheiten die Achillessehne. Dass er in dieser Saison noch einmal zurückkommt, ist zwar nicht ausgeschlossen, aber wenig aussichtsreich.
Drew Sanders: Achillessehne
Die Saison für Linebacker Drew Sanders ist offenbar vorbei, bevor sie überhaupt begann. Der Drittrundenpick der Denver Broncos aus dem vergangenen Jahr riss sich bei den ersten Trainingseinheiten die Achillessehne. Dass er in dieser Saison noch einmal zurückkommt, ist zwar nicht ausgeschlossen, aber wenig aussichtsreich.
© 2023 Getty Images
<strong>Cameron Sutton: Sperre</strong><br>Cameron Sutton wurde von der NFL für acht Spiele wegen eines Verstoßes gegen die Verhaltensregeln der Liga suspendiert. Der Cornerback der Pittsburgh Steelers erhält in der Zwischenzeit auch kein Gehalt. Die NFL hatte einen Vorfall aus dem März untersucht, infolgedessen Sutton wegen Körperverletzung angeklagt worden war. Er verpasst den Saisonstart demnach definitiv.
Cameron Sutton: Sperre
Cameron Sutton wurde von der NFL für acht Spiele wegen eines Verstoßes gegen die Verhaltensregeln der Liga suspendiert. Der Cornerback der Pittsburgh Steelers erhält in der Zwischenzeit auch kein Gehalt. Die NFL hatte einen Vorfall aus dem März untersucht, infolgedessen Sutton wegen Körperverletzung angeklagt worden war. Er verpasst den Saisonstart demnach definitiv.
© 2022 Getty Images
<strong>Tashaun Gipson: Sperre</strong><br>So auch Tashaun Gipson. Er ist wegen der Einnahme verbotener leistungssteigernder Substanzen für sechs Spiele gesperrt worden. Der Safety hatte die vergangenen zwei Saisons bei den San Francisco 49ers verbracht und arbeitete sich von einem reinen Kaderspieler schnell zu einem Leistungsträger nach oben.
Tashaun Gipson: Sperre
So auch Tashaun Gipson. Er ist wegen der Einnahme verbotener leistungssteigernder Substanzen für sechs Spiele gesperrt worden. Der Safety hatte die vergangenen zwei Saisons bei den San Francisco 49ers verbracht und arbeitete sich von einem reinen Kaderspieler schnell zu einem Leistungsträger nach oben.
© 2023 Getty Images
<strong>Diese NFL-Stars könnten den Saisonstart 2024 verpassen</strong><br>Lange müssen die NFL-Fans nicht mehr warten, im September geht die Saison 2024 los. Das gilt jedoch nicht für alle. Verletzungen oder Sperren hindern den ein oder anderen Spieler daran, beim Saisonauftakt dabei zu sein. <strong><em>ran</em></strong> schaut, für wen es eng werden könnte und wer seinem Team definitiv zu Beginn fehlen wird. (Stand: 10.07.2024)
<strong>Nick Chubb: Knie</strong><br>Die Cleveland Browns haben wohl keinen Zeitplan für eine Rückkehr von Nick Chubb, der sich in Woche 2 der Vorsaison schwer am Knie (Innenband, hinteres Kreuzband, Außenband) verletzte und mehrere Operationen benötigte. Wann der Star-Running-Back wieder fit wird, ist unklar und hängt wohl auch davon ab, ob die Browns ihn auf die PUP-Liste (physically unable to perform) setzen.
<strong>T.J. Hockenson: Knie</strong><br>Das vordere Kreuzband und das Innenband riss sich T.J. Hockenson in Woche 16 der vergangenen Saison. Dadurch müssen die Minnesota Vikings definitiv in der ersten Saisonhälfte auf ihren Star-Tight-End verzichten. Einen konkreten Comeback-Termin gibt es nicht, US-Berichten zufolge peilt Hockenson Woche 9 der 2024er-Saison für eine Rückkehr an.
<strong>Dre Greenlaw: Achillessehne</strong><br>Unfassbares Pech für Dre Greenlaw! Der Linebacker der San Francisco 49ers verletzte sich im zweiten Viertel des Super Bowls schwer, als er auf den Platz zurücklief. Die Diagnose lautete: Achillessehnenriss. Er wird wohl die ersten Spiele der anstehenden Saison verpassen, wann genau er wieder auf dem Platz stehen kann, ist noch unklar.
<strong>Aaron Rodgers: Achillessehne</strong><br>Vieles deutet darauf hin, dass Aaron Rodgers den New York Jets zum Saisonstart zur Verfügung stehen wird. Immerhin zog er sich bereits am ersten Spieltag 2023 den Achillessehnenriss zu. Der 40-Jährige wollte zum Ende der Saison sogar schon wieder spielen und nahm in der Offseason bereits am Training teil. Ob er aber tatsächlich bei 100 Prozent ist, wird man sehen.
<strong>Kirk Cousins: Achillessehne</strong><br>Fünf Jahre weniger auf dem Buckel, dafür aber auch sieben Wochen weniger Regenerationszeit als Rodgers hat Kirk Cousins, der sich in Woche 8 der abgelaufenen Spielzeit die Achillessehne riss. Dementsprechend fraglich ist der Saisonauftakt des Quarterbacks mit seinem neuen Team, den Atlanta Falcons. Die Zeit wird für Gewissheit sorgen, er trainiert aber bereits.
<strong>Tyler Higbee: Knie</strong><br>In der Wild Card Round wurde Tyler Higbee böse getackelt und riss sich dabei das vordere Kreuzband sowie das Innenband. Den Saisonstart verpasst der Tight End der Los Angeles Rams definitiv. Ob es überhaupt für einen Einsatz noch in diesem Jahr reicht, konnte auch Head Coach Sean McVay nicht beantworten: "Ich weiß nicht, wann er zurück sein wird."
<strong>Bradley Chubb: Knie</strong><br>An Neujahr riss sich Bradley Chubb das Kreuzband, daher bangen die Miami Dolphins um ihren Star-Edge-Rusher. Für den Saisonstart könnte es knapp werden, Chubbs Comeback wird vom Heilungs-Prozess des Knies abhängen. Der Linebacker beteuerte zuletzt, dass er sich auf einem guten Weg befinde. Überstürzen wolle man in Miami allerdings nichts.
<strong>Jaelan Phillips: Achillessehne</strong><br>Doch Chubb ist nicht der einzige Linebacker, auf dessen Rückkehr die Miami Dolphins pochen. Auch Jaelan Phillips' Saisonstart steht noch in den Sternen. Der Edge Rusher erlitt in Woche 12 der Saison 2023 eine schwere Verletzung an der Achillessehne und kämpft seitdem für sein Comeback.
<strong>Joe Burrow: Handgelenk</strong><br>Eine Operation am Handgelenk beendete Joe Burrows Saison 2023 vorzeitig. Nun scheint der Quarterback der Cincinnati Bengals wieder fit zu sein, doch ein jeder Spielmacher weiß, wie zäh eine solche Verletzung an der Wurfhand sein kann. Auch wenn Burrow bereits trainiert, wird sich zeigen, wie er unter Wettkampf-Bedingungen performen kann.
<strong>Daniel Scott: Achillessehne</strong><br>Brutales Verletzungspech für Daniel Scott: Der 25-Jährige erlitt bei den OTAs der Indianapolis Colts einen Achillessehnenriss und wird die zweite Saison in Folge verletzt verpassen. Vergangenes Jahr hatte der damalige Rookie sich im Trainingscamp einen Kreuzbandriss zugezogen. Die Indianapolis Colts hatten Scott 2023 in der fünften Runde gedraftet.
<strong>Drew Sanders: Achillessehne</strong><br>Die Saison für Linebacker Drew Sanders ist offenbar vorbei, bevor sie überhaupt begann. Der Drittrundenpick der Denver Broncos aus dem vergangenen Jahr riss sich bei den ersten Trainingseinheiten die Achillessehne. Dass er in dieser Saison noch einmal zurückkommt, ist zwar nicht ausgeschlossen, aber wenig aussichtsreich.
<strong>Cameron Sutton: Sperre</strong><br>Cameron Sutton wurde von der NFL für acht Spiele wegen eines Verstoßes gegen die Verhaltensregeln der Liga suspendiert. Der Cornerback der Pittsburgh Steelers erhält in der Zwischenzeit auch kein Gehalt. Die NFL hatte einen Vorfall aus dem März untersucht, infolgedessen Sutton wegen Körperverletzung angeklagt worden war. Er verpasst den Saisonstart demnach definitiv.
<strong>Tashaun Gipson: Sperre</strong><br>So auch Tashaun Gipson. Er ist wegen der Einnahme verbotener leistungssteigernder Substanzen für sechs Spiele gesperrt worden. Der Safety hatte die vergangenen zwei Saisons bei den San Francisco 49ers verbracht und arbeitete sich von einem reinen Kaderspieler schnell zu einem Leistungsträger nach oben.
Mehr NFL-Videos
14.07.

Travis Kelce widmet Taylor Swift Titel: "Das ist für dich"

  • Video
  • 02:17 Min
  • Ab 0
Mehr NFL-Galerien

© 2024 Seven.One Entertainment Group