• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Die NFL live auf ProSieben MAXX und ran.de

Klage gegen Deshaun Watson: Frau wirft Texans-Star sexuellen Übergriff vor, Texans reagieren

  • Aktualisiert: 17.03.2021
  • 18:22 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© Getty
Anzeige

Seit Wochen ist Texans-Quarterback Deshaun Watson mit seiner Forderung nach einem Trade in aller Munde. Nun sieht sich der Spielmacher mit einer Klage wegen eines möglichen sexuellen Übergriffs konfrontiert.

München - Seit Wochen ist Deshaun Watson in aller Munde, weil er seinen Vertrag bei den Houston Texans nicht erfüllen, und stattdessen zu einem anderen Team wechseln will. Nun wurde gegen den 25-Jährigen auch noch eine Klage wegen angeblichen sexuellen Übergriffs eingereicht. 

Der Rechtsanwalt der betreffenden Frau, Tony Buzbee, erklärte im Gespräch mit "FOX 26", dass Watson von der Dame eine Massage erhalten habe und dabei "zu weit gegangen" sei.

Der Quarterback selbst nahm bereits via Social Media zu den Vorwürfen Stellung und erklärte, er habe erst durch einen Post des Anwalts überhaupt von den Anschuldigungen erfahren.

Anzeige
Anzeige

+++ UPDATE: Texans wissen Bescheid: "Wir nehmen das ernst" +++

Mittlerweile äußerten sich auch die Houston Texans in einem Statement zum Vorfall: "Wir haben von dem Vorfall um Deshaun Watson erstmals über Social Media letzte Nacht erfahren und wir hoffen, sobald wie möglich mehr darüber herauszufinden", so die Texans auf ihrer Website.

"Wir nehmen Anschuldigungen dieser Art in der Houston Texans-Franchise ernst. Bevor wir weitere Statements abgeben, warten wir weitere Informationen ab", gaben die Texans bekannt.

Watson weist Anschuldigungen zurück

"Ich habe die Klage noch nicht gesehen, aber ich weiß eines: Ich habe nie eine Frau mit etwas anderem als dem größten Respekt behandelt. Der Anwalt der Klägerin behauptet, dass es hier nicht um Geld geht, aber bevor er die Klage eingereicht hat, hat er eine unbegründete Vergleichsforderung in sechsstelliger Höhe gestellt, die ich schnell abgelehnt habe", so Watson.

"Im Gegensatz zu ihm geht es für mich nicht um Geld - es geht darum, meinen Namen reinzuwaschen, und ich freue mich darauf, das zu tun."

Sollte der Fall nicht beigelegt werden, könnten nun zwei Verfahren auf den Quarterback zukommen. Ein strafrechtliches, in dem geklärt wird, was an den Anschuldigungen dran ist, und ein internes Verfahren der NFL, um festzustellen, ob ein Verstoß gegen die Personal Conduct Policy vorliegt.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group