• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Teamkollegen kündigen Klinikbesuch an

Nach Beinbruch gegen die Seahawks: Cowboys-Profi Allen Hurns spricht schon vom Comeback

  • Aktualisiert: 06.01.2019
  • 21:19 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© imago
Anzeige

Mit einem gebrochenen Sprunggelenk und einer Wadenbeinfraktur musste sich Allen Hurns aus der Saison verabschieden. Doch der Receiver der Dallas Cowboys hat schon einen Zeitplan für sein Comeback.

München/Dallas - Trotz des 24:22 seiner Dallas Cowboys über die Seattle Seahawks ist die Saison für Allen Hurns beendet. Denn der Wide Receiver zog sich im ersten Viertel des Wild Card Games bei einem Tackle von Bradley McDougald einen Bruch des linken Sprunggelenks sowie des Wadenbeins zu.

Nicht einmal 24 Stunden nach dem Unglück ist der lädierte Knochen bereits operiert. Und Hurns spricht bereits über sein Comeback. NFL-Reporterin Jane Slater sagte der 27-Jährige: "Ich bin guter Dinge, zum Start der neuen Saison wieder bereit zu sein."

Anzeige

Austin will Hurns Besuch abstatten

Der Unterstützung seiner Teamkollegen kann er sich sicher sein. Slater berichtet, dass Wide Receiver Tavon Austin mit weiteren Profis der "Boys" einen Besuch in der Klinik plane.

Auch Head Coach Jason Garrett macht Hurns Mut: "Allen ist in guten Händen. Er wird zurückkommen und noch viele Spiele für uns absolvieren."

Nick Foles
News

Foles verpasst Bonus - Eagles wollen trotzdem zahlen

In der zweiten Saison in Folge soll Nick Foles die Philadelphia Eagles in den Super Bowl führen. Obwohl der Quarterback einen Bonus verpasst hat, will ihm das Team entgegenkommen.

  • 06.01.2019
  • 18:44 Uhr

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp


© 2024 Seven.One Entertainment Group