• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Die NFL auf ProSieben, ProSieben MAXX und ran.de

Packers-Quarterback Aaron Rodgers adelt Rookie-Receiver und nennt ihn die neue "Baby-Giraffe"

  • Aktualisiert: 06.09.2022
  • 11:32 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© imago
Anzeige

Rookie-Wide-Receiver Christian Watson hat sich bei den Green Bay Packers bereits in den Fokus gespielt. Nun äußerten sich sowohl Quarterback Aaron Rodgers als auch Head Coach Matt LaFleur über den Passempfänger.

München - Die Green Bay Packers haben durch den Trade Davante Adams zu den Las Vegas Raiders in der Offseason ihren besten Wide Receiver und die Top-Anspielstation Aaron Rodgers' verloren. Nun spielt sich bei den Packers ein junger Rookie-Passempfänger in den Vordergrund, von dem selbst der Star-Quarterback überrascht war.

Christian Watson hat bereits nach wenigen Wochen Eindruck im Team hinterlassen und könnte bei den Packers tatsächlich Shootingstar in der Offense werden - zumindest wenn es nach Rodgers geht, der den 21-Jährigen zuletzt in höchsten Tönen lobte.

Anzeige

Rodgers: "Andere Art von Receiver"

"Dieser Typ hat eine unglaubliche Schrittlänge. Wirklich, für einen Mann, mit über 1,95-Metern, ist er verdammt schnell. Es ist schön, ihn zu haben. Er ist eine andere Art von Receiver, als die, die wir sonst haben", erklärte der amtierende MVP in der "Pat McAfee Show".

Der diesjährige Zweitrundenpick hat beim Quarterback-Routinier einen solch bleibenden Eindruck hinterlassen, dass Rodgers sogar schon einen neuen Spitznamen für den Youngster hat: "Ich muss mir eventuell einen neuen Nickname für David Bakhtiari ausdenken, denn der Junge [Watson] könnte die neue Baby-Giraffe werden. Oder vielleicht sogar eher ein Reh, denn er tänzelt und fliegt schon fast über das Feld."

Knie-OP bei Watson während der Offseason

Watson war der siebte Wide Receiver, der im Draft gepickt wurde und kam von North Dakota State. Ob er bei den Packers aber direkt zu Beginn eine Rolle spielen wird, ist fraglich. Watson unterzog sich während der Offseason einer Operation am Knie, ist noch nicht bei Einhundert Prozent und hat im Gegensatz zu den anderen Receivern in Green Bay ordentlich Trainingsrückstand.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Das Power Ranking vor der Divisional Round

Power Ranking: Bills straucheln, 49ers marschieren

Die Playoffs in der NFL sind in vollem Gange. Acht verbleibende Teams kämpfen um zwei begehrte Tickets für den Einzug in den Super Bowl. ran hat das Power Ranking vor der Divisional Round für euch.

  • Galerie
  • 18.01.2023
  • 19:12 Uhr

Nichtsdestotrotz ließ Packers Head Coach Matt LaFleur die Tür für einen Einsatz in Week 1 am Sonntag gegen die Minnesota Vikings ein Stück weit offen: "Seine physischen Fähigkeiten, sein Speed und die Power, die er mitbringt, sind offensichtlich. Wir planen mit ihm am Sonntag und wir werden sehen, wie es läuft."

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group