• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Stecker über die NFL: "Bester Manning aller Zeiten"

  • Aktualisiert: 24.10.2013
  • 15:05 Uhr
  • Jan Stecker
Article Image Media
© getty
Anzeige

In der NFL sind sechs Spieltage absolviert. Zeit für ein Zwischenfazit: Der ehemalige American-Football-Profi und ran-Experte Jan Stecker schreibt exklusiv auf ran.de über die Play-off-Kandidaten, positive wie negative Überraschungen und die Verletzungsmisere vieler Teams.

Das erste Drittel der aktuellen NFL Saison ist vorbei und es gibt schon jetzt einige heiße Kandidaten auf die Playoffs. Dazu gehören eindeutig die Kansas City Chiefs und die Denver Broncos. Mit dem besten Peyton Manning aller Zeiten! Beide mit 6-0 noch ungeschlagen, aber blöderweise auch beide in der gleichen Division, der AFC West.

Dazu kommen die üblichen Verdächtigen: Die New England Patriots ( 5-1), die New Orleans Saints (5-1), die Seattle Seahawks (5-1), die 49ers (4-2), die Colts (4-2).

Anzeige

So grausam kann Football sein

Bei vielen Teams sind wichtige Leistungsträger verletzt. Tom Brady zum Beispiel muss auf seine gesamten Stammreceiver verzichten und bei den 49ers fehlt die halbe Defense! Was dazu führt, dass die Spiele ausgeglichener, punktereicher und spannender werden. Weil die zweite Garde eben doch nicht ganz so gut ist.

Außer bei den Cleveland Browns. Da kam Brian Hoyer, der dritte Quarterback, der vor kurzem noch als jahrelanger Ersatz von Brady bei den Patriots abserviert wurde. Er wurde als Notlösung eingekauft, vor allem, weil er in Cleveland High-School-Football gespielt hat. Doch Hoyer hat der Mannschaft neues Leben eingehaucht.

Und als fast alle schon ein bisschen an ein Wunder a la Kurt Warner bei den Saint Louis Rams glauben wollten, verletzte sich Hoyer im Spiel gegen Buffalo so schwer, dass seine Saison und vielleicht auch seine Karriere zu Ende sind. Nach gerade mal drei großartigen Spielen als Starter. So grausam kann Football sein!

Die Überraschungs-Teams der NFL

Zu den Überraschungs-Teams der Saison zählen im Positiven: Die Cincinatti Bengals, die Detroit Lons, die Chicago Bears, die Dolphins.

Die negativen Überraschungen sind: Die Philadelphia Eagles, die Washington Redskins, die New York Giants.

Aber eins steht jetzt schon fest - in der regulären Spielzeit kann jeder jeden schlagen! Ganz egal, wer heute vorne liegt, erst in den Play-offs entscheidet sich die Saison.

Viele Grüsse, Jan Stecker

QB "15"


© 2024 Seven.One Entertainment Group