• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Laso spricht von "familiären Gründen"

BBL: Trainer Laso verlässt Meister Bayern München unerwartet

Anzeige

Paukenschlag bei Basketball-Meister Bayern München. Pablo Laso ist nicht mehr Trainer.

Der deutsche Basketball-Meister Bayern München löst überraschend den Vertrag mit Cheftrainer Pablo Laso. Das teilten die Münchener am Freitag mit.

Der 56 Jahre Spanier habe den Klub "aus familiären Gründen" um die Auflösung des noch bis Sommer 2025 laufenden Vertrages gebeten. Ein Nachfolger muss nach der unerwarteten Entscheidung noch gefunden werden.

Laso hatte mit den Bayern gleich in seiner ersten Saison das Double aus Pokal und Meisterschaft gewonnen. "Pablos persönliche Entscheidung traf uns unerwartet, doch wir respektieren ihn sehr als Trainer und Persönlichkeit und haben ihm nun herzlich für seine Arbeit und sein großes Engagement in der zurückliegenden, erfolgreichen Saison zu danken", sagte Geschäftsführer Marko Pesic.

Er führte fort: "Wir wünschen Pablo alles erdenklich Gute für die Zukunft, nicht allein wegen des Double-Gewinns wird er immer mit uns verbunden bleiben."

Für den langjährigen Erfolgstrainer von Real Madrid war das Bayern-Engagement das erste als Cheftrainer außerhalb Spaniens. Mitte Februar gewannen die Basketballer des FC Bayern unter seiner Regie den BBL-Pokal, ehe sie vor knapp zwei Wochen das Double 2024 mit der sechsten Deutschen Meisterschaft der Vereinsgeschichte perfekt machten.

Mehr Basketball-Clips
Highlights

HIGHLIGHTS: DBB-Auswahl bezwingt Frankreich

  • Video
  • 03:04 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group