• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Basketball-WM: Leichtathletik-Verband nimmt US-Team nach Niederlage gegen Deutschland aufs Korn

<strong>US-Pressestimmen nach dem WM-Einzug des DBB-Teams</strong><br>Die deutschen Basketballer stehen nach dem Halbfinal-Sieg über die USA völlig verdient im Finale der Weltmeisterschaft. <em><strong>ran</strong></em> sucht die besten Reaktionen und Pressestimmen der US-Medien nach der Niederlage gegen Deutschland zusammen.
US-Pressestimmen nach dem WM-Einzug des DBB-Teams
Die deutschen Basketballer stehen nach dem Halbfinal-Sieg über die USA völlig verdient im Finale der Weltmeisterschaft. ran sucht die besten Reaktionen und Pressestimmen der US-Medien nach der Niederlage gegen Deutschland zusammen.
© camera4+
<strong>CBS Sports</strong><br>"Team USA simply couldn't get the job done on the defensive end against Germany" - "Das Team USA konnte gegen Deutschland in der Defensive einfach nichts ausrichten"
CBS Sports
"Team USA simply couldn't get the job done on the defensive end against Germany" - "Das Team USA konnte gegen Deutschland in der Defensive einfach nichts ausrichten"
© ZUMA Wire
<strong>NBC Sports</strong><br>"Deutschland spielte schneller als jedes andere Team gegen die USA, setzte die Verteidigung der Amerikaner unter Druck und erzwang cross-matches, die sie ausnutzen konnten, was zu großen Leistungen von Andreas Obst (24 Punkte) und Franz Wagner von den Magic (22) führte."
NBC Sports
"Deutschland spielte schneller als jedes andere Team gegen die USA, setzte die Verteidigung der Amerikaner unter Druck und erzwang cross-matches, die sie ausnutzen konnten, was zu großen Leistungen von Andreas Obst (24 Punkte) und Franz Wagner von den Magic (22) führte."
© camera4+
<strong>ESPN</strong><br>"Dennis Schröder war eine Waffe gegen die USA, weil er geschickt genug ist, um mit dem Ball umzugehen. In Kombination mit dem deutschen Größenvorteil führte dies zu einer Flut von hochprozentigen Würfen. Und das war nicht zu überstehen."
ESPN
"Dennis Schröder war eine Waffe gegen die USA, weil er geschickt genug ist, um mit dem Ball umzugehen. In Kombination mit dem deutschen Größenvorteil führte dies zu einer Flut von hochprozentigen Würfen. Und das war nicht zu überstehen."
© camera4+
<strong>FOX Sports</strong><br>"Dennis Schröder kontrollierte das Spiel mit 17 Punkten und neun Assists, während der Scharfschütze Andreas Obst vier seiner acht Dreier versenkte und 24 Punkten und sechs Assists erreichte."
FOX Sports
"Dennis Schröder kontrollierte das Spiel mit 17 Punkten und neun Assists, während der Scharfschütze Andreas Obst vier seiner acht Dreier versenkte und 24 Punkten und sechs Assists erreichte."
© camera4+
<strong>USA TODAY</strong><br>"Germany’s hot shooting and strength on the offensive glass proved too much for the United States" - "Die deutsche Treffsicherheit und die Stärke im Offensivspiel waren zu viel für die Vereinigten Staaten"
USA TODAY
"Germany’s hot shooting and strength on the offensive glass proved too much for the United States" - "Die deutsche Treffsicherheit und die Stärke im Offensivspiel waren zu viel für die Vereinigten Staaten"
© ZUMA Wire
<strong>Bleacher Report</strong><br>"While the Americans didn't do enough defensively, the Germans deserve plenty of credit" - "Während die Amerikaner in der Defensive nicht genug getan haben, verdienen die Deutschen viel Anerkennung."
Bleacher Report
"While the Americans didn't do enough defensively, the Germans deserve plenty of credit" - "Während die Amerikaner in der Defensive nicht genug getan haben, verdienen die Deutschen viel Anerkennung."
© camera4+
<strong>World Athletics<br></strong>World Athletics hat die US-Basketballer aufs Korn genommen. Nach der Niederlage gegen das DBB-Team postete der Dachverband für Leichtathletik-Verbände auf X einen Screenshot des US-Sprinters Noah Lyles und versah den Post lediglich mit einem Emoji mit einem durch einen Reißverschluss verschlossenen Mund.
World Athletics
World Athletics hat die US-Basketballer aufs Korn genommen. Nach der Niederlage gegen das DBB-Team postete der Dachverband für Leichtathletik-Verbände auf X einen Screenshot des US-Sprinters Noah Lyles und versah den Post lediglich mit einem Emoji mit einem durch einen Reißverschluss verschlossenen Mund.
© AFLOSPORT
<strong>World Athletics<br></strong>Vor wenigen Wochen hatte Lyles kritisiert, dass sich die NBA-Champions auch als "Champions der Welt" bezeichnen würden. "World Champions von was, den USA? Versteht mich nicht falsch. Ich liebe Amerika, aber wir sind nicht die Welt", so der Weltmeister über 100 Meter am Rande der WM. Diverse NBA-Starts hatten sich daraufhin zu Wort gemeldet und sich über seine Aussagen amüsiert.
World Athletics
Vor wenigen Wochen hatte Lyles kritisiert, dass sich die NBA-Champions auch als "Champions der Welt" bezeichnen würden. "World Champions von was, den USA? Versteht mich nicht falsch. Ich liebe Amerika, aber wir sind nicht die Welt", so der Weltmeister über 100 Meter am Rande der WM. Diverse NBA-Starts hatten sich daraufhin zu Wort gemeldet und sich über seine Aussagen amüsiert.
© 2023 Getty Images
<strong>US-Pressestimmen nach dem WM-Einzug des DBB-Teams</strong><br>Die deutschen Basketballer stehen nach dem Halbfinal-Sieg über die USA völlig verdient im Finale der Weltmeisterschaft. <em><strong>ran</strong></em> sucht die besten Reaktionen und Pressestimmen der US-Medien nach der Niederlage gegen Deutschland zusammen.
<strong>CBS Sports</strong><br>"Team USA simply couldn't get the job done on the defensive end against Germany" - "Das Team USA konnte gegen Deutschland in der Defensive einfach nichts ausrichten"
<strong>NBC Sports</strong><br>"Deutschland spielte schneller als jedes andere Team gegen die USA, setzte die Verteidigung der Amerikaner unter Druck und erzwang cross-matches, die sie ausnutzen konnten, was zu großen Leistungen von Andreas Obst (24 Punkte) und Franz Wagner von den Magic (22) führte."
<strong>ESPN</strong><br>"Dennis Schröder war eine Waffe gegen die USA, weil er geschickt genug ist, um mit dem Ball umzugehen. In Kombination mit dem deutschen Größenvorteil führte dies zu einer Flut von hochprozentigen Würfen. Und das war nicht zu überstehen."
<strong>FOX Sports</strong><br>"Dennis Schröder kontrollierte das Spiel mit 17 Punkten und neun Assists, während der Scharfschütze Andreas Obst vier seiner acht Dreier versenkte und 24 Punkten und sechs Assists erreichte."
<strong>USA TODAY</strong><br>"Germany’s hot shooting and strength on the offensive glass proved too much for the United States" - "Die deutsche Treffsicherheit und die Stärke im Offensivspiel waren zu viel für die Vereinigten Staaten"
<strong>Bleacher Report</strong><br>"While the Americans didn't do enough defensively, the Germans deserve plenty of credit" - "Während die Amerikaner in der Defensive nicht genug getan haben, verdienen die Deutschen viel Anerkennung."
<strong>World Athletics<br></strong>World Athletics hat die US-Basketballer aufs Korn genommen. Nach der Niederlage gegen das DBB-Team postete der Dachverband für Leichtathletik-Verbände auf X einen Screenshot des US-Sprinters Noah Lyles und versah den Post lediglich mit einem Emoji mit einem durch einen Reißverschluss verschlossenen Mund.
<strong>World Athletics<br></strong>Vor wenigen Wochen hatte Lyles kritisiert, dass sich die NBA-Champions auch als "Champions der Welt" bezeichnen würden. "World Champions von was, den USA? Versteht mich nicht falsch. Ich liebe Amerika, aber wir sind nicht die Welt", so der Weltmeister über 100 Meter am Rande der WM. Diverse NBA-Starts hatten sich daraufhin zu Wort gemeldet und sich über seine Aussagen amüsiert.

© 2024 Seven.One Entertainment Group