• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Weiter Personal-Rochade am Betzenberg

1. FC Kaiserslautern: Finanz-Geschäftsführer Michael Klatt kündigt Rücktritt an

  • Aktualisiert: 22.10.2019
  • 22:40 Uhr
  • SID/ran.de
Article Image Media
© imago
Anzeige

Das Personal-Karussell beim Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern dreht sich munter weiter und muss seine Geschäftsführung zum Jahresende neu aufstellen. Der aktuelle kaufmännische Geschäftsführer Michael Klatt hat seinen Rückzug zum Jahresende angekündigt.

Kaiserslautern - Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern muss seine Geschäftsführung zum Jahresende neu aufstellen. Der aktuelle kaufmännische Geschäftsführer Michael Klatt kündigte am Dienstagabend seinen Rückzug zum 31. Dezember an. "Nach vier sehr bewegenden Jahren" sei "ein guter Zeitpunkt gekommen, neue berufliche Schwerpunkte zu setzen", sagte der 51-Jährige. Bereits vor drei Wochen hatten die Pfälzer die Trennung von Sport-Geschäftsführer Martin Bader zum Jahresende bekannt gegeben.

Die Führungskrise beim 1. FC Kaiserslautern spitzt sich damit weiter zu. Die drei Aufsichtsräte Bruno Otter, Patrick Banf und Jochen Grotepaß waren Anfang Oktober zurückgetreten, schon Ende September hatten Jürgen Kind und Paul Wüst ihre Ämter im Aufsichtsrat und Beirat aufgegeben. Bis zur Nachwahl bleiben die ausscheidenden Aufsichtsräte aber satzungsgemäß kommissarisch im Amt.

Anzeige
Anzeige

Klatt seit 2016 im Amt

"Ich hinterlasse einen gut aufgestellten Aufgabenbereich, wissend, dass weiterhin große Herausforderungen vor dem Klub liegen, die ich in meiner Amtszeit nicht mehr lösen konnte", schrieb Klatt in einer von den Roten Teufeln veröffentlichten Pressemitteilung. Seinem Nachfolger stehe er "mit Rat und Tat zur Seite, falls erwünscht". Zu möglichen Kandidaten äußerte sich der FCK zunächst nicht.

Klatt war beim Tabellen-16. seit April 2016 als Vorstand für Finanzen und Operatives tätig. In seiner Amtszeit stand Lautern finanziell mehrfach stark unter Druck. Zur laufenden Saison hatte der Betriebswirt maßgeblichen Anteil an der Einigung mit Investor Flavio Becca, der den viermaligen deutschen Meister in ruhigere Fahrwasser führen soll. Der Luxemburger zögert seinen Einstieg jedoch hinaus.

"Als Architekt der Ausgliederung hat er für den FCK ein neues Kapital mitgeschrieben, welches nun noch weiter mit Leben gefüllt werden muss", sagte der stellvertretende Beiratsvorsitzende Otter über Klatt. Er habe "maßgeblich dazu beigetragen, dass der FCK heute überhaupt noch im bezahlten Fußball dabei ist".

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group