• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Update

FC Bayern München - Transfergerüchte: Angebot für Rennes-Juwel Desire Doue wohl abgelehnt

<strong>Transfergerüchte des FC Bayern München</strong><br>
                Die Planungen für die Saison 2024/25 laufen. Wie immer gibt es rund um den FC Bayern München unzählige Spekulationen in Sachen Transfers. Welche Spieler werden verpflichtet? Wer könnte gehen?&nbsp;<strong><em>ran</em></strong> zeigt die Gerüchte rund um die Münchner. (Stand: 12. Juli 2024)
Transfergerüchte des FC Bayern München
Die Planungen für die Saison 2024/25 laufen. Wie immer gibt es rund um den FC Bayern München unzählige Spekulationen in Sachen Transfers. Welche Spieler werden verpflichtet? Wer könnte gehen? ran zeigt die Gerüchte rund um die Münchner. (Stand: 12. Juli 2024)
© Imago
<strong>Desire Doue (Stade Rennes)</strong><br>Schnappt sich der FC Bayern München Talent Desire Doue? Wie "Sky" berichtet, soll der Rekordmeister den 19-Jährigen von Stade Rennes als möglichen Neuzugang für den Sommer 2024 oder 2025 im Auge haben. Laut "Le Parisien" dürfte der FCB sogar schon ein Angebot über 35 Millionen Euro abgegeben haben - Rennes lehnte ab, will laut "L'Equipe" wohl 60 Millionen Euro. Der ...&nbsp;
Desire Doue (Stade Rennes)
Schnappt sich der FC Bayern München Talent Desire Doue? Wie "Sky" berichtet, soll der Rekordmeister den 19-Jährigen von Stade Rennes als möglichen Neuzugang für den Sommer 2024 oder 2025 im Auge haben. Laut "Le Parisien" dürfte der FCB sogar schon ein Angebot über 35 Millionen Euro abgegeben haben - Rennes lehnte ab, will laut "L'Equipe" wohl 60 Millionen Euro. Der ... 
© PanoramiC
<strong>Desire Doue (Stade Rennes)</strong><br>... Vertrag des Flügelflitzers in Rennes läuft noch bis 2026. Obwohl noch recht jung, kann der Franzose mit ivorischen Wurzeln bereits die Erfahrung von über 50 Ligue-1-Einsätzen vorweisen. In der zurückliegenden Saison 2023/24 kam er zu 31 Ligue-1-Einsätzen mit vier Treffern und fünf Vorlagen. Zudem steht er in Frankreichs Olympia-Kader für die Spiele in Paris.
Desire Doue (Stade Rennes)
... Vertrag des Flügelflitzers in Rennes läuft noch bis 2026. Obwohl noch recht jung, kann der Franzose mit ivorischen Wurzeln bereits die Erfahrung von über 50 Ligue-1-Einsätzen vorweisen. In der zurückliegenden Saison 2023/24 kam er zu 31 Ligue-1-Einsätzen mit vier Treffern und fünf Vorlagen. Zudem steht er in Frankreichs Olympia-Kader für die Spiele in Paris.
© PanoramiC
<strong>Min-jae Kim (FC Bayern München)</strong><br>Die Münchner denken offenbar weiterhin nicht daran, Innenverteidiger Min-Jae Kim abzugeben. Wie "Sky" berichtet, ist an den Gerüchten um Inter Mailand nichts dran. Zuvor hatte die "Gazzetta dello Sport" von einer möglichen Leihe berichtet. Kim kam im Sommer 2023 für 50 Millionen Euro von der SSC Neapel und besitzt einen Vertrag bis 2028. Der 27-Jährige beschäftige sich laut "Sky"-Bericht ebenfalls nicht mit einem Wechsel.
Min-jae Kim (FC Bayern München)
Die Münchner denken offenbar weiterhin nicht daran, Innenverteidiger Min-Jae Kim abzugeben. Wie "Sky" berichtet, ist an den Gerüchten um Inter Mailand nichts dran. Zuvor hatte die "Gazzetta dello Sport" von einer möglichen Leihe berichtet. Kim kam im Sommer 2023 für 50 Millionen Euro von der SSC Neapel und besitzt einen Vertrag bis 2028. Der 27-Jährige beschäftige sich laut "Sky"-Bericht ebenfalls nicht mit einem Wechsel.
© IMAGO/Ulmer/Teamfoto
<strong>Alphonso Davies (FC Bayern München)</strong><br>Was wird beim FC Bayern aus Alphonso Davies, nachdem der Vertrag des Kanadiers 2025 ausläuft und er immer noch nicht verlängert hat? Laut "Kicker" gibt es eine klare Tendenz. Demnach soll der Linksverteidiger noch im Sommer 2024 verkauft werden, so der Plan des Rekordmeisters. Zuletzt wurde Davies immer wieder als möglicher Neuzugang bei Real Madrid gehandelt.
Alphonso Davies (FC Bayern München)
Was wird beim FC Bayern aus Alphonso Davies, nachdem der Vertrag des Kanadiers 2025 ausläuft und er immer noch nicht verlängert hat? Laut "Kicker" gibt es eine klare Tendenz. Demnach soll der Linksverteidiger noch im Sommer 2024 verkauft werden, so der Plan des Rekordmeisters. Zuletzt wurde Davies immer wieder als möglicher Neuzugang bei Real Madrid gehandelt.
© Jan Huebner
<strong>Matthijs de Ligt (FC Bayern München)</strong><br>Wie "Sky" berichtet, verhandelt Top-Beraterin Rafaela Pimenta für Matthijs de Ligt mit Manchester United. Der englische Rekordmeister sei der einzige Klub, mit dem es Gespräche gebe, da der Niederländer gerne unter seinem Landsmann Erik ten Hag spielen würde. Eine Einigung zwischen United und de Ligt werde wohl kein Problem darstellen ...
Matthijs de Ligt (FC Bayern München)
Wie "Sky" berichtet, verhandelt Top-Beraterin Rafaela Pimenta für Matthijs de Ligt mit Manchester United. Der englische Rekordmeister sei der einzige Klub, mit dem es Gespräche gebe, da der Niederländer gerne unter seinem Landsmann Erik ten Hag spielen würde. Eine Einigung zwischen United und de Ligt werde wohl kein Problem darstellen ...
© Ulrich Wagner
<strong>Matthijs de Ligt (FC Bayern München)</strong><br>Doch auch die Bayern müssten angesichts eines Vertrags bis 2027 einem Transfer zustimmen. Noch gibt es demnach kein offizielles Angebot, die Münchner würden 50 Millionen Euro plus Bonuszahlungen aufrufen.
Matthijs de Ligt (FC Bayern München)
Doch auch die Bayern müssten angesichts eines Vertrags bis 2027 einem Transfer zustimmen. Noch gibt es demnach kein offizielles Angebot, die Münchner würden 50 Millionen Euro plus Bonuszahlungen aufrufen.
© Lackovic
<strong>Joshua Kimmich (FC Bayern München)</strong><br>Spanien, England oder vielleicht doch Frankreich? In Bezug auf die Zukunft von Joshua Kimmich brodelt die Gerüchteküche regelrecht. Laut "RMC Sport" interessiert sich nun auch Paris Saint-Germain für den 29-Jährigen. Dem Bericht zufolge hatte PSG bereits im Winter einen Versuch unternommen, &nbsp;jedoch lehnten die Münchner ab ...
Joshua Kimmich (FC Bayern München)
Spanien, England oder vielleicht doch Frankreich? In Bezug auf die Zukunft von Joshua Kimmich brodelt die Gerüchteküche regelrecht. Laut "RMC Sport" interessiert sich nun auch Paris Saint-Germain für den 29-Jährigen. Dem Bericht zufolge hatte PSG bereits im Winter einen Versuch unternommen,  jedoch lehnten die Münchner ab ...
© Getty Images
<strong>Joshua Kimmich (FC Bayern München)</strong><br>Die Grundhaltung der Bayern könnte sich jedoch geändert haben. Kimmich hat nur noch einen Vertrag bis 2025 und der Rekordmeister will beim Gehaltspoker offenbar nicht aufs Ganze gehen. Laut "Bild" soll sich sein Gehalt im Falle einer Verlängerung um 25 Prozent reduzieren. Auch Fabrizio Romano schrieb, dass PSG zu den Interessenten gehöre und ein Abschied möglich sei ...
Joshua Kimmich (FC Bayern München)
Die Grundhaltung der Bayern könnte sich jedoch geändert haben. Kimmich hat nur noch einen Vertrag bis 2025 und der Rekordmeister will beim Gehaltspoker offenbar nicht aufs Ganze gehen. Laut "Bild" soll sich sein Gehalt im Falle einer Verlängerung um 25 Prozent reduzieren. Auch Fabrizio Romano schrieb, dass PSG zu den Interessenten gehöre und ein Abschied möglich sei ...
© kolbert-press
<strong>Joshua Kimmich (FC Bayern München)</strong><br>Fraglich ist allerdings, ob sich Kimmich im Fall der Fälle für PSG entscheiden würde. Laut Berichten der "Sun" liebäugelt der 29-Jährige mit einem Wechsel zu Manchester City, wo er auf seinen früheren Förderer Pep Guardiola treffen würde. Seit Monaten sind zudem Gerüchte im Umlauf, dass der FC Barcelona mit Ex-Bayern-Coach Hansi Flick eine Kimmich-Verpflichtung in Erwägung zieht.&nbsp;
Joshua Kimmich (FC Bayern München)
Fraglich ist allerdings, ob sich Kimmich im Fall der Fälle für PSG entscheiden würde. Laut Berichten der "Sun" liebäugelt der 29-Jährige mit einem Wechsel zu Manchester City, wo er auf seinen früheren Förderer Pep Guardiola treffen würde. Seit Monaten sind zudem Gerüchte im Umlauf, dass der FC Barcelona mit Ex-Bayern-Coach Hansi Flick eine Kimmich-Verpflichtung in Erwägung zieht. 
© IMAGO/Ulmer/Teamfoto
<strong>Chido Obi-Martin (FC Arsenal)</strong><br>Laut "Bild" sind die Münchner an Arsenals Sturm-Juwel Chido Obi-Martin (li.) interessiert. Der 16-Jährige erzielte in der U18 Premier League vergangene Saison 32 Tore in nur 18 Partien. Demnach wäre nur eine Ausbildungsentschädigung von 400.000 Euro fällig. Auch dem BVB wird Interesse nachgesagt. Wie Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, sollen die Londoner jedoch ihr Angebot für den Youngster nachgebessert haben.
Chido Obi-Martin (FC Arsenal)
Laut "Bild" sind die Münchner an Arsenals Sturm-Juwel Chido Obi-Martin (li.) interessiert. Der 16-Jährige erzielte in der U18 Premier League vergangene Saison 32 Tore in nur 18 Partien. Demnach wäre nur eine Ausbildungsentschädigung von 400.000 Euro fällig. Auch dem BVB wird Interesse nachgesagt. Wie Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, sollen die Londoner jedoch ihr Angebot für den Youngster nachgebessert haben.
© IMAGO/PPAUK
<strong>Désiré Doué (Stade Rennes)</strong><br>Berichten zufolge habe Meister Leverkusen ebenfalls ein Auge auf den Offensivspieler geworfen. Allerdings sei laut "Kicker" sein Arbeitgeber hart geblieben. Doué durfte nicht gehen! Bei Bayer hätte der Franzose ein vorgriff auf einen möglichen Wirtz-Wechsel werden sollen.
Désiré Doué (Stade Rennes)
Berichten zufolge habe Meister Leverkusen ebenfalls ein Auge auf den Offensivspieler geworfen. Allerdings sei laut "Kicker" sein Arbeitgeber hart geblieben. Doué durfte nicht gehen! Bei Bayer hätte der Franzose ein vorgriff auf einen möglichen Wirtz-Wechsel werden sollen.
© PanoramiC
<strong>Xavi Simons (Paris St. Germain)</strong><br>Schlägt der FC Bayern tatsächlich bei Xavi Simons zu? Wie "Sky" berichtet, haben sich die Münchner und der niederländische EM-Fahrer bereits grundsätzlich auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Allerdings ist auch RB Leipzig weiter im Rennen, um den 21-Jährigen für ein weiteres Jahr von PSG auszuleihen. Eine Entscheidung wolle Xavi demnach nach der EM treffen.
Xavi Simons (Paris St. Germain)
Schlägt der FC Bayern tatsächlich bei Xavi Simons zu? Wie "Sky" berichtet, haben sich die Münchner und der niederländische EM-Fahrer bereits grundsätzlich auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Allerdings ist auch RB Leipzig weiter im Rennen, um den 21-Jährigen für ein weiteres Jahr von PSG auszuleihen. Eine Entscheidung wolle Xavi demnach nach der EM treffen.
© 2024 Getty Images
<strong>Giorgi Mamardashvili (FC Valencia)</strong> <br>Giorgi Mamardashvili gehört zu den Shootingstars der EM. Der Torhüter der Georgier wäre im vergangenen Sommer angeblich fast beim FC Bayern gelandet, sollte Neuer ersetzen, dessen Zukunft nach seiner schweren Verletzung noch offen war. Laut "Relevo" soll der deutsche Rekordmeister nun erneut Interesse an Mamardashvili zeigen.
Giorgi Mamardashvili (FC Valencia)
Giorgi Mamardashvili gehört zu den Shootingstars der EM. Der Torhüter der Georgier wäre im vergangenen Sommer angeblich fast beim FC Bayern gelandet, sollte Neuer ersetzen, dessen Zukunft nach seiner schweren Verletzung noch offen war. Laut "Relevo" soll der deutsche Rekordmeister nun erneut Interesse an Mamardashvili zeigen.
© ANP
<strong>Ousmane Diomande (Sporting Lissabon)</strong> <br>Der FC Bayern soll Ousmane Diomande auf dem Zettel haben. Das berichtet der Journalist Malick Traore. Der Innenverteidiger soll allerdings auch beim FC Arsenal und beim FC Chelsea für Interesse gesorgt haben. Im Vertrag des 20-Jährigen ist demnach eine Ausstiegsklausel in Höhe von 80 Millionen Euro verankert. Diese Summe wird der FCB aber wohl nicht zahlen.
Ousmane Diomande (Sporting Lissabon)
Der FC Bayern soll Ousmane Diomande auf dem Zettel haben. Das berichtet der Journalist Malick Traore. Der Innenverteidiger soll allerdings auch beim FC Arsenal und beim FC Chelsea für Interesse gesorgt haben. Im Vertrag des 20-Jährigen ist demnach eine Ausstiegsklausel in Höhe von 80 Millionen Euro verankert. Diese Summe wird der FCB aber wohl nicht zahlen.
© 2023 Getty Images
<strong>Amadou Onana (FC Everton)</strong><br>Sollte Wunschspieler Joao Palhinha vom FC Fulham erneut nicht nach München gelockt werden können, haben die Bayern offenbar zwei Alternativen im Blick. Wie die englische Zeitung "Liverpool Echo" berichtet, könnte Amadou Onana dann in den Fokus rücken. Für den 22-jährigen Belgier hat Everton laut "Sky" 60 Millionen Euro als Ablöse aufgerufen. Und damit nicht genug ...
Amadou Onana (FC Everton)
Sollte Wunschspieler Joao Palhinha vom FC Fulham erneut nicht nach München gelockt werden können, haben die Bayern offenbar zwei Alternativen im Blick. Wie die englische Zeitung "Liverpool Echo" berichtet, könnte Amadou Onana dann in den Fokus rücken. Für den 22-jährigen Belgier hat Everton laut "Sky" 60 Millionen Euro als Ablöse aufgerufen. Und damit nicht genug ...
© Photo News
<strong>Manuel Ugarte (Paris Saint-Germain)</strong><br>... der englische Journalist Ben Jacobs bringt einen weiteren Sechser ins Gespräch. Demnach sollen die Münchner auch an Manuel Ugarte von PSG dran sein, der noch bis 2028 unter Vertrag steht. Der 23-jährige Uruguayer kam vor der vergangenen Saison für 60 Millionen Euro von Sporting Lissabon, fand sich nach starkem Debüt gegen Ende der Saison aber immer wieder auf der Bank wieder.
Manuel Ugarte (Paris Saint-Germain)
... der englische Journalist Ben Jacobs bringt einen weiteren Sechser ins Gespräch. Demnach sollen die Münchner auch an Manuel Ugarte von PSG dran sein, der noch bis 2028 unter Vertrag steht. Der 23-jährige Uruguayer kam vor der vergangenen Saison für 60 Millionen Euro von Sporting Lissabon, fand sich nach starkem Debüt gegen Ende der Saison aber immer wieder auf der Bank wieder.
© PanoramiC
<strong>Kingsley Coman (FC Bayern München)</strong><br>Kingsley Coman könnte laut "Sky" zu seinem Ex-Klub Paris Saint-Germain zurückkehren. Erste Gespräche mit dem Spieler, der noch bis 2027 unter Vertrag steht, sollen bereits stattgefunden haben. Demzufolge steht der 28-Jährige einer Rückkehr nach Frankreich offen gegenüber. Auch der FC Bayern soll sich Angebote anhören und strebe eine Ablöse zwischen 40 und 50 Millionen Euro an.
Kingsley Coman (FC Bayern München)
Kingsley Coman könnte laut "Sky" zu seinem Ex-Klub Paris Saint-Germain zurückkehren. Erste Gespräche mit dem Spieler, der noch bis 2027 unter Vertrag steht, sollen bereits stattgefunden haben. Demzufolge steht der 28-Jährige einer Rückkehr nach Frankreich offen gegenüber. Auch der FC Bayern soll sich Angebote anhören und strebe eine Ablöse zwischen 40 und 50 Millionen Euro an.
© 2024 Getty Images
<strong>Nico Williams (Athletic Bilbao)</strong><br>Bei der EM zeigt Nico Williams für Spanien sein Können - und auch auf Vereinsebene tut sich rund um den Flügelspieler von Bilbao so einiges. So berichtet Transferexperte Fabrizio Romano, dass der 21-Jährige den La-Liga-Klub dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 58 Millionen Euro verlassen kann. Interessiert sein sollen die Bayern, Real Madrid und der FC Arsenal ...
Nico Williams (Athletic Bilbao)
Bei der EM zeigt Nico Williams für Spanien sein Können - und auch auf Vereinsebene tut sich rund um den Flügelspieler von Bilbao so einiges. So berichtet Transferexperte Fabrizio Romano, dass der 21-Jährige den La-Liga-Klub dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 58 Millionen Euro verlassen kann. Interessiert sein sollen die Bayern, Real Madrid und der FC Arsenal ...
© IMAGO/Beautiful Sports
<strong>Nico Williams (Athletic Bilbao)</strong><br>Bereits im Mai wurde dem deutschen Rekordmeister Interesse an Williams nachgesagt. "Das Interesse ist normal, aber Nico ist sehr glücklich in Bilbao - und wir sind sehr glücklich mit ihm. Wir machen uns keine Sorgen", erklärte Klubboss Jon Uriarte bei einer Veranstaltung. Im Dezember 2023 hatte der Flügelspieler seinen Vertrag bis 2027 verlängert.
Nico Williams (Athletic Bilbao)
Bereits im Mai wurde dem deutschen Rekordmeister Interesse an Williams nachgesagt. "Das Interesse ist normal, aber Nico ist sehr glücklich in Bilbao - und wir sind sehr glücklich mit ihm. Wir machen uns keine Sorgen", erklärte Klubboss Jon Uriarte bei einer Veranstaltung. Im Dezember 2023 hatte der Flügelspieler seinen Vertrag bis 2027 verlängert.
© IMAGO/Ricardo Larreina Amador
<strong>Hakan Calhanoglu (Inter Mailand)</strong><br>Was läuft da zwischen dem FC Bayern und Hakan Calhanoglu? Die "Bild" hatte berichtet, dass die Münchner am Profi von Inter Mailand interessiert sein sollen, dies bestätigte der türkische Nationalspieler nun offenbar selbst. So sei der 30-Jährige vom EM-Reporter von "TRT SPORTS", Ibrahim Kirbayak, mit dem Gerücht konfrontiert worden ...
Hakan Calhanoglu (Inter Mailand)
Was läuft da zwischen dem FC Bayern und Hakan Calhanoglu? Die "Bild" hatte berichtet, dass die Münchner am Profi von Inter Mailand interessiert sein sollen, dies bestätigte der türkische Nationalspieler nun offenbar selbst. So sei der 30-Jährige vom EM-Reporter von "TRT SPORTS", Ibrahim Kirbayak, mit dem Gerücht konfrontiert worden ...
© IMAGO/Uwe Kraft
<strong>Hakan Calhanoglu (Inter Mailand)</strong><br>... und habe in diesem Zuge die Kontaktaufnahme der Münchner bestätigt. Der Mittelfeldspieler könnte der bayerische Plan B sein, sollte erneut kein Deal mit Joao Palhinha zustande kommen. Günstig dürfte Calhanoglu, der etwas offensiver als klassischer Sechser agiert, übrigens nicht werden. Erst kürzlich verlängerte er seinen Vertrag bei Inter bis 2027.
Hakan Calhanoglu (Inter Mailand)
... und habe in diesem Zuge die Kontaktaufnahme der Münchner bestätigt. Der Mittelfeldspieler könnte der bayerische Plan B sein, sollte erneut kein Deal mit Joao Palhinha zustande kommen. Günstig dürfte Calhanoglu, der etwas offensiver als klassischer Sechser agiert, übrigens nicht werden. Erst kürzlich verlängerte er seinen Vertrag bei Inter bis 2027.
© IMAGO/Nicolo Campo
<strong>Jamal Musiala (FC Bayern München)</strong><br>Die bisherigen EM-Spiele zeigen: Jamal Musiala hat sich als Top-Spieler etabliert. Das weiß auch der FCB. Der&nbsp;Rekordmeister plant, um Musiala herum eine zukunftsorientierte Mannschaft zu bauen. Sorgen macht man sich laut "Sport1" aber um die Begehrlichkeiten anderer Teams: Man dürfe fest mit Angeboten anderer Top-Klubs wie Real Madrid rechnen. Musialas Vertrag läuft noch bis Sommer 2026.
Jamal Musiala (FC Bayern München)
Die bisherigen EM-Spiele zeigen: Jamal Musiala hat sich als Top-Spieler etabliert. Das weiß auch der FCB. Der Rekordmeister plant, um Musiala herum eine zukunftsorientierte Mannschaft zu bauen. Sorgen macht man sich laut "Sport1" aber um die Begehrlichkeiten anderer Teams: Man dürfe fest mit Angeboten anderer Top-Klubs wie Real Madrid rechnen. Musialas Vertrag läuft noch bis Sommer 2026.
© Getty Images
<strong>Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen)</strong><br>Droht der Deal mit Jonathan Tah zu platzen? Es schien schon fast alles unter Dach und Fach. So wurde es jedenfalls von Transferexperte Fabrizio Romano berichtet. Der Leverkusener sollte einen Vertrag bis 2029 in München unterschreiben. Inzwischen berichtet die "Sport Bild" allerdings Gegenteiliges. So sei der Wechsel ins Wanken geraten sein.
Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen)
Droht der Deal mit Jonathan Tah zu platzen? Es schien schon fast alles unter Dach und Fach. So wurde es jedenfalls von Transferexperte Fabrizio Romano berichtet. Der Leverkusener sollte einen Vertrag bis 2029 in München unterschreiben. Inzwischen berichtet die "Sport Bild" allerdings Gegenteiliges. So sei der Wechsel ins Wanken geraten sein.
© PA Images
<strong>Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen)</strong><br>Laut "kicker" fordert Bayer 04 rund 40 Millionen Euro Ablöse für den Nationalspieler. In München halte man diese Forderung für "weit überzogen". Hauptgrund dafür: Tah war durch eine Ausstiegsklausel im Vorjahr noch für nicht mal 20 Millionen Euro zu haben. Außerdem hat der 28-Jährige in Leverkusen nur noch einen Vertrag bis 2025.&nbsp;
Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen)
Laut "kicker" fordert Bayer 04 rund 40 Millionen Euro Ablöse für den Nationalspieler. In München halte man diese Forderung für "weit überzogen". Hauptgrund dafür: Tah war durch eine Ausstiegsklausel im Vorjahr noch für nicht mal 20 Millionen Euro zu haben. Außerdem hat der 28-Jährige in Leverkusen nur noch einen Vertrag bis 2025. 
© Beautiful Sports
<strong>Adrien Truffert (Stade Rennes)</strong><br>Der FC Bayern München hat für die Linksverteidiger-Position offenbar einen neuen Kandidaten im Blick. Wie "L’Equipe" berichtet, soll Adrien Truffert auf der Liste des Rekordmeisters stehen. Der 22-Jährige hat bei Stade Rennes noch einen Vertrag bis 2026, daneben soll es neben dem FCB weitere Interessenten aus Italien, England und Frankreich geben.
Adrien Truffert (Stade Rennes)
Der FC Bayern München hat für die Linksverteidiger-Position offenbar einen neuen Kandidaten im Blick. Wie "L’Equipe" berichtet, soll Adrien Truffert auf der Liste des Rekordmeisters stehen. Der 22-Jährige hat bei Stade Rennes noch einen Vertrag bis 2026, daneben soll es neben dem FCB weitere Interessenten aus Italien, England und Frankreich geben.
© Sportsphoto
<strong>Levi Colwill (FC Chelsea)</strong><br>Laut "Sky" hat der FCB mit Levi Colwill vom FC Chelsea einen weiteren Linksfuß auf der Liste, der in das Profil des gesuchten linken Innenverteidigers passen würde. Demnach sollen bereits erste Gespräche stattgefunden haben. Der 21-Jährige absolvierte in der vergangenen Saison 32 Pflichtspiele für die "Blues" und steht noch bis 2029 unter Vertrag ...
Levi Colwill (FC Chelsea)
Laut "Sky" hat der FCB mit Levi Colwill vom FC Chelsea einen weiteren Linksfuß auf der Liste, der in das Profil des gesuchten linken Innenverteidigers passen würde. Demnach sollen bereits erste Gespräche stattgefunden haben. Der 21-Jährige absolvierte in der vergangenen Saison 32 Pflichtspiele für die "Blues" und steht noch bis 2029 unter Vertrag ...
© IMAGO/Shutterstock
<strong>Levi Colwill (FC Chelsea)</strong><br>Der Abwehrspieler, der nicht in den englischen Kader für die Europameisterschaft berufen wurde, könnte demnach zusätzlich zu Jonathan Tah kommen.
Levi Colwill (FC Chelsea)
Der Abwehrspieler, der nicht in den englischen Kader für die Europameisterschaft berufen wurde, könnte demnach zusätzlich zu Jonathan Tah kommen.
© IMAGO/Sportimage
<strong>Transfergerüchte des FC Bayern München</strong><br>
                Die Planungen für die Saison 2024/25 laufen. Wie immer gibt es rund um den FC Bayern München unzählige Spekulationen in Sachen Transfers. Welche Spieler werden verpflichtet? Wer könnte gehen?&nbsp;<strong><em>ran</em></strong> zeigt die Gerüchte rund um die Münchner. (Stand: 12. Juli 2024)
<strong>Desire Doue (Stade Rennes)</strong><br>Schnappt sich der FC Bayern München Talent Desire Doue? Wie "Sky" berichtet, soll der Rekordmeister den 19-Jährigen von Stade Rennes als möglichen Neuzugang für den Sommer 2024 oder 2025 im Auge haben. Laut "Le Parisien" dürfte der FCB sogar schon ein Angebot über 35 Millionen Euro abgegeben haben - Rennes lehnte ab, will laut "L'Equipe" wohl 60 Millionen Euro. Der ...&nbsp;
<strong>Desire Doue (Stade Rennes)</strong><br>... Vertrag des Flügelflitzers in Rennes läuft noch bis 2026. Obwohl noch recht jung, kann der Franzose mit ivorischen Wurzeln bereits die Erfahrung von über 50 Ligue-1-Einsätzen vorweisen. In der zurückliegenden Saison 2023/24 kam er zu 31 Ligue-1-Einsätzen mit vier Treffern und fünf Vorlagen. Zudem steht er in Frankreichs Olympia-Kader für die Spiele in Paris.
<strong>Min-jae Kim (FC Bayern München)</strong><br>Die Münchner denken offenbar weiterhin nicht daran, Innenverteidiger Min-Jae Kim abzugeben. Wie "Sky" berichtet, ist an den Gerüchten um Inter Mailand nichts dran. Zuvor hatte die "Gazzetta dello Sport" von einer möglichen Leihe berichtet. Kim kam im Sommer 2023 für 50 Millionen Euro von der SSC Neapel und besitzt einen Vertrag bis 2028. Der 27-Jährige beschäftige sich laut "Sky"-Bericht ebenfalls nicht mit einem Wechsel.
<strong>Alphonso Davies (FC Bayern München)</strong><br>Was wird beim FC Bayern aus Alphonso Davies, nachdem der Vertrag des Kanadiers 2025 ausläuft und er immer noch nicht verlängert hat? Laut "Kicker" gibt es eine klare Tendenz. Demnach soll der Linksverteidiger noch im Sommer 2024 verkauft werden, so der Plan des Rekordmeisters. Zuletzt wurde Davies immer wieder als möglicher Neuzugang bei Real Madrid gehandelt.
<strong>Matthijs de Ligt (FC Bayern München)</strong><br>Wie "Sky" berichtet, verhandelt Top-Beraterin Rafaela Pimenta für Matthijs de Ligt mit Manchester United. Der englische Rekordmeister sei der einzige Klub, mit dem es Gespräche gebe, da der Niederländer gerne unter seinem Landsmann Erik ten Hag spielen würde. Eine Einigung zwischen United und de Ligt werde wohl kein Problem darstellen ...
<strong>Matthijs de Ligt (FC Bayern München)</strong><br>Doch auch die Bayern müssten angesichts eines Vertrags bis 2027 einem Transfer zustimmen. Noch gibt es demnach kein offizielles Angebot, die Münchner würden 50 Millionen Euro plus Bonuszahlungen aufrufen.
<strong>Joshua Kimmich (FC Bayern München)</strong><br>Spanien, England oder vielleicht doch Frankreich? In Bezug auf die Zukunft von Joshua Kimmich brodelt die Gerüchteküche regelrecht. Laut "RMC Sport" interessiert sich nun auch Paris Saint-Germain für den 29-Jährigen. Dem Bericht zufolge hatte PSG bereits im Winter einen Versuch unternommen, &nbsp;jedoch lehnten die Münchner ab ...
<strong>Joshua Kimmich (FC Bayern München)</strong><br>Die Grundhaltung der Bayern könnte sich jedoch geändert haben. Kimmich hat nur noch einen Vertrag bis 2025 und der Rekordmeister will beim Gehaltspoker offenbar nicht aufs Ganze gehen. Laut "Bild" soll sich sein Gehalt im Falle einer Verlängerung um 25 Prozent reduzieren. Auch Fabrizio Romano schrieb, dass PSG zu den Interessenten gehöre und ein Abschied möglich sei ...
<strong>Joshua Kimmich (FC Bayern München)</strong><br>Fraglich ist allerdings, ob sich Kimmich im Fall der Fälle für PSG entscheiden würde. Laut Berichten der "Sun" liebäugelt der 29-Jährige mit einem Wechsel zu Manchester City, wo er auf seinen früheren Förderer Pep Guardiola treffen würde. Seit Monaten sind zudem Gerüchte im Umlauf, dass der FC Barcelona mit Ex-Bayern-Coach Hansi Flick eine Kimmich-Verpflichtung in Erwägung zieht.&nbsp;
<strong>Chido Obi-Martin (FC Arsenal)</strong><br>Laut "Bild" sind die Münchner an Arsenals Sturm-Juwel Chido Obi-Martin (li.) interessiert. Der 16-Jährige erzielte in der U18 Premier League vergangene Saison 32 Tore in nur 18 Partien. Demnach wäre nur eine Ausbildungsentschädigung von 400.000 Euro fällig. Auch dem BVB wird Interesse nachgesagt. Wie Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, sollen die Londoner jedoch ihr Angebot für den Youngster nachgebessert haben.
<strong>Désiré Doué (Stade Rennes)</strong><br>Berichten zufolge habe Meister Leverkusen ebenfalls ein Auge auf den Offensivspieler geworfen. Allerdings sei laut "Kicker" sein Arbeitgeber hart geblieben. Doué durfte nicht gehen! Bei Bayer hätte der Franzose ein vorgriff auf einen möglichen Wirtz-Wechsel werden sollen.
<strong>Xavi Simons (Paris St. Germain)</strong><br>Schlägt der FC Bayern tatsächlich bei Xavi Simons zu? Wie "Sky" berichtet, haben sich die Münchner und der niederländische EM-Fahrer bereits grundsätzlich auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Allerdings ist auch RB Leipzig weiter im Rennen, um den 21-Jährigen für ein weiteres Jahr von PSG auszuleihen. Eine Entscheidung wolle Xavi demnach nach der EM treffen.
<strong>Giorgi Mamardashvili (FC Valencia)</strong> <br>Giorgi Mamardashvili gehört zu den Shootingstars der EM. Der Torhüter der Georgier wäre im vergangenen Sommer angeblich fast beim FC Bayern gelandet, sollte Neuer ersetzen, dessen Zukunft nach seiner schweren Verletzung noch offen war. Laut "Relevo" soll der deutsche Rekordmeister nun erneut Interesse an Mamardashvili zeigen.
<strong>Ousmane Diomande (Sporting Lissabon)</strong> <br>Der FC Bayern soll Ousmane Diomande auf dem Zettel haben. Das berichtet der Journalist Malick Traore. Der Innenverteidiger soll allerdings auch beim FC Arsenal und beim FC Chelsea für Interesse gesorgt haben. Im Vertrag des 20-Jährigen ist demnach eine Ausstiegsklausel in Höhe von 80 Millionen Euro verankert. Diese Summe wird der FCB aber wohl nicht zahlen.
<strong>Amadou Onana (FC Everton)</strong><br>Sollte Wunschspieler Joao Palhinha vom FC Fulham erneut nicht nach München gelockt werden können, haben die Bayern offenbar zwei Alternativen im Blick. Wie die englische Zeitung "Liverpool Echo" berichtet, könnte Amadou Onana dann in den Fokus rücken. Für den 22-jährigen Belgier hat Everton laut "Sky" 60 Millionen Euro als Ablöse aufgerufen. Und damit nicht genug ...
<strong>Manuel Ugarte (Paris Saint-Germain)</strong><br>... der englische Journalist Ben Jacobs bringt einen weiteren Sechser ins Gespräch. Demnach sollen die Münchner auch an Manuel Ugarte von PSG dran sein, der noch bis 2028 unter Vertrag steht. Der 23-jährige Uruguayer kam vor der vergangenen Saison für 60 Millionen Euro von Sporting Lissabon, fand sich nach starkem Debüt gegen Ende der Saison aber immer wieder auf der Bank wieder.
<strong>Kingsley Coman (FC Bayern München)</strong><br>Kingsley Coman könnte laut "Sky" zu seinem Ex-Klub Paris Saint-Germain zurückkehren. Erste Gespräche mit dem Spieler, der noch bis 2027 unter Vertrag steht, sollen bereits stattgefunden haben. Demzufolge steht der 28-Jährige einer Rückkehr nach Frankreich offen gegenüber. Auch der FC Bayern soll sich Angebote anhören und strebe eine Ablöse zwischen 40 und 50 Millionen Euro an.
<strong>Nico Williams (Athletic Bilbao)</strong><br>Bei der EM zeigt Nico Williams für Spanien sein Können - und auch auf Vereinsebene tut sich rund um den Flügelspieler von Bilbao so einiges. So berichtet Transferexperte Fabrizio Romano, dass der 21-Jährige den La-Liga-Klub dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 58 Millionen Euro verlassen kann. Interessiert sein sollen die Bayern, Real Madrid und der FC Arsenal ...
<strong>Nico Williams (Athletic Bilbao)</strong><br>Bereits im Mai wurde dem deutschen Rekordmeister Interesse an Williams nachgesagt. "Das Interesse ist normal, aber Nico ist sehr glücklich in Bilbao - und wir sind sehr glücklich mit ihm. Wir machen uns keine Sorgen", erklärte Klubboss Jon Uriarte bei einer Veranstaltung. Im Dezember 2023 hatte der Flügelspieler seinen Vertrag bis 2027 verlängert.
<strong>Hakan Calhanoglu (Inter Mailand)</strong><br>Was läuft da zwischen dem FC Bayern und Hakan Calhanoglu? Die "Bild" hatte berichtet, dass die Münchner am Profi von Inter Mailand interessiert sein sollen, dies bestätigte der türkische Nationalspieler nun offenbar selbst. So sei der 30-Jährige vom EM-Reporter von "TRT SPORTS", Ibrahim Kirbayak, mit dem Gerücht konfrontiert worden ...
<strong>Hakan Calhanoglu (Inter Mailand)</strong><br>... und habe in diesem Zuge die Kontaktaufnahme der Münchner bestätigt. Der Mittelfeldspieler könnte der bayerische Plan B sein, sollte erneut kein Deal mit Joao Palhinha zustande kommen. Günstig dürfte Calhanoglu, der etwas offensiver als klassischer Sechser agiert, übrigens nicht werden. Erst kürzlich verlängerte er seinen Vertrag bei Inter bis 2027.
<strong>Jamal Musiala (FC Bayern München)</strong><br>Die bisherigen EM-Spiele zeigen: Jamal Musiala hat sich als Top-Spieler etabliert. Das weiß auch der FCB. Der&nbsp;Rekordmeister plant, um Musiala herum eine zukunftsorientierte Mannschaft zu bauen. Sorgen macht man sich laut "Sport1" aber um die Begehrlichkeiten anderer Teams: Man dürfe fest mit Angeboten anderer Top-Klubs wie Real Madrid rechnen. Musialas Vertrag läuft noch bis Sommer 2026.
<strong>Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen)</strong><br>Droht der Deal mit Jonathan Tah zu platzen? Es schien schon fast alles unter Dach und Fach. So wurde es jedenfalls von Transferexperte Fabrizio Romano berichtet. Der Leverkusener sollte einen Vertrag bis 2029 in München unterschreiben. Inzwischen berichtet die "Sport Bild" allerdings Gegenteiliges. So sei der Wechsel ins Wanken geraten sein.
<strong>Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen)</strong><br>Laut "kicker" fordert Bayer 04 rund 40 Millionen Euro Ablöse für den Nationalspieler. In München halte man diese Forderung für "weit überzogen". Hauptgrund dafür: Tah war durch eine Ausstiegsklausel im Vorjahr noch für nicht mal 20 Millionen Euro zu haben. Außerdem hat der 28-Jährige in Leverkusen nur noch einen Vertrag bis 2025.&nbsp;
<strong>Adrien Truffert (Stade Rennes)</strong><br>Der FC Bayern München hat für die Linksverteidiger-Position offenbar einen neuen Kandidaten im Blick. Wie "L’Equipe" berichtet, soll Adrien Truffert auf der Liste des Rekordmeisters stehen. Der 22-Jährige hat bei Stade Rennes noch einen Vertrag bis 2026, daneben soll es neben dem FCB weitere Interessenten aus Italien, England und Frankreich geben.
<strong>Levi Colwill (FC Chelsea)</strong><br>Laut "Sky" hat der FCB mit Levi Colwill vom FC Chelsea einen weiteren Linksfuß auf der Liste, der in das Profil des gesuchten linken Innenverteidigers passen würde. Demnach sollen bereits erste Gespräche stattgefunden haben. Der 21-Jährige absolvierte in der vergangenen Saison 32 Pflichtspiele für die "Blues" und steht noch bis 2029 unter Vertrag ...
<strong>Levi Colwill (FC Chelsea)</strong><br>Der Abwehrspieler, der nicht in den englischen Kader für die Europameisterschaft berufen wurde, könnte demnach zusätzlich zu Jonathan Tah kommen.
Mehr Fußball-Galerien
2153034656

BL-Transfers: Pikante Wahrheit über den BVB

  • Galerie
  • 12.07.2024
  • 17:19 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group