• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
"Wie kleine Kinder behandelt"

Borussia Mönchengladbach - Ibrahima Traore stellt Thuram-Aussagen richtig: Berichterstattung "komplett falsch"

  • Aktualisiert: 11.06.2022
  • 12:16 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© imago images
Anzeige

Die Aussagen von Borussia Mönchengladbachs Stürmer Marcus Thuram in Richtung seines Ex-Trainers Adi Hütter sorgten für Aufsehen. Nun stellt Ex-Teamkollege Ibrahima Traore einiges richtig und nennt die Berichterstattung über den Franzosen als "komplett falsch". 

Mönchengladbach - Nachdem Gladbach-Stürmer Marcus Thuram gegen Ex-Trainer Adi Hütter nachgetreten hat, versucht Ex-Teamkollege Ibrahima Traore nun, die eigentliche Wahrheit ans Licht zu bringen. 

Die beiden Teamkollegen sprachen im Podcast "Sport News Africa" über die vergangene Saison, kurz darauf machten die Aussagen von Thuram die Runde in der deutschen Medienwelt. 

Anzeige

Traore: Berichterstattung "komplett falsch"

Traore, seinerseits Moderator des Podcasts, erklärte nun, dass das Gespräch schlichtweg falsch wiedergegeben wurde. "Es ist falsch rübergekommen in der Presse. Die Berichterstattung darüber ist komplett falsch, was da berichtet wurde, gibt nicht einmal den Ton dieses Podcasts wieder."

Besonders an der Übersetzung der französischen Zitate soll es gehapert haben: "Es war ein megalustiger Podcast zwischen zwei Freunden, zwei Brüdern", erklärt Traore beim Borussia-Podcast "vollraute": Wir haben uns gegenseitig verarscht. Und die French Connection, über die wir reden und mit der wir in Verbindung stehen, die lacht darüber." 

Weiter: "Dass man es dann so darstellt, dass Marcus und ich dasitzen und schlecht über Gladbach reden, das kann ich nicht verstehen."

Thuram warf Hütter Diskriminierung vor 

Thuram warf Hütter vor, dass dieser es besonders auf ihn und sein seine französischen Kollegen bei der Borussia abgesehen hätte. "Wenn wir Franzosen einmal zwölf Minuten zu spät kamen, wurden wir wie kleine Kinder behandelt", sagte er. 

"In Zeiten, in denen die Dinge gut liefen, wurde mir auch erlaubt, den Deutschunterricht zu überspringen", blickte Thuram zurück. "Als es schlecht lief, wurde ich ermahnt und aufgefordert, den Deutschunterricht wieder aufzunehmen. Wenn es schlecht lief, waren schnell die Franzosen schuld."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Daniel Farke ist neuer Cheftrainer von Mönchengladbach
News

Farke sieht sich in Gladbach nicht als "1B-Lösung"

Der neue Trainer Daniel Farke sieht sich bei Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach nicht als "1B-Lösung".

  • 05.06.2022
  • 13:02 Uhr

Der einstige Publikumsliebling büßte zuletzt einige Sympathien bei den Gladbacher Anhängern ein. Thurams Erklärung: "Der Fehlstart und die Verletzung haben mir nicht geholfen, die Fans haben es nicht verstanden. Die Leute haben auch falsche Dinge erzählt, zum Beispiel, dass ich im letzten Sommer zu Inter wechseln wollte."

Wie es zwischen Thuram und Gladbach weitergeht, ist derzeit noch unklar. Sein Vertrag läuft im Sommer 2023 aus. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group