• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Bundesliga

Gladbachs Neu-Trainer Daniel Farke: Der Projektmanager

  • Aktualisiert: 04.06.2022
  • 16:59 Uhr
  • ran.de/Max Bruns
Article Image Media
© imago
Anzeige

Borussia Mönchengladbach hat Daniel Farke als neuen Trainer vorgestellt. Hierzulande ist der Deutsche noch ein unbeschriebenes Blatt, doch seine Vita spricht für den 45-Jährigen. Mit der Borussia hat Farke ein großes Projekt vor sich.

München - Dass Deutschland mit die besten Trainer der Welt herausbringt, steht außer Frage. Dass es neben Thomas Tuchel, Jürgen Klopp, Hansi Flick und Julian Nagelsmann noch Top-Trainer gibt, die in Deutschland bei vielen Experten und Fans unter dem Radar fliegen, überrascht aber schon.

Einer dieser Männer ist Daniel Farke. Nun dürften ihn allerdings auch meisten Bundesliga-Interessierten kennen, schließlich ist der Coach am Samstagnachmittag als Nachfolger Adi Hütters bei Borussia Mönchengladbach vorgestellt worden. Allerdings kannten ihn bis vor wenigen Wochen nur wenige deutsche Fußball-Fans.

Anzeige

Farke Erfolgscoach bei Norwich City

Doch wer ist Farke, der zuletzt auch mit diversen anderen Bundesligisten in Verbindung gebracht wurde? In der Bundesliga war er bislang unbekannt, hat dort weder gespielt noch gecoacht. Letzteres dafür aber vor allem in England - und das nicht ansatzweise erfolglos.

Schließlich hat der gebürtige Ostwestfale auf der Insel Großes erreicht. Nur mitbekommen hat das kaum einer in Deutschland. 2019 gelang Farke mit dem damaligen Zweitligisten Norwich City der Aufstieg in die Premier League.

Farke spielt "ehrlichen und fairen" Fußball

Zwar ging es für die "Canaries" in der Folgesaison direkt wieder runter in die EFL Championship, doch die Norwich-Verantwortlichen hielten an Farke fest. Zurecht, denn bereits ein Jahr später gelang den Kanarienvögeln mit dem deutschen Coach der direkte Wiederaufstieg ins englische Oberhaus.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Daniel Farke ist neuer Gladbach-Trainer
News

Vertrag bis 2025: Daniel Farke neuer Gladbach-Trainer

Daniel Farke ist neuer Trainer des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.

  • 04.06.2022
  • 16:15 Uhr

Die Fans schätzten den ehrlichen und fairen Fußball, den Farke spielen ließ und der auf der Insel sehr honoriert wird. Nichtsdestotrotz ist das Projekt Norwich City für Farke mittlerweile Geschichte, denn nach nur fünf Punkten aus den ersten zwölf Spielen der abgelaufenen Saison musste der 45-Jährige seinen Platz räumen.

Erfolgreiches Projekt Norwich für Farke

Doch im Nachhinein betrachtet war das Projekt trotz des zwischenzeitlichen Abstiegs und der Entlassung im vergangenen Herbst ein erfolgreiches - zumindest für Farke, denn Norwich ist auch ohne ihn erneut aus der Premier League abgestiegen. Aber Farke hat es geschafft, diesen Verein, der - was das Finanzielle und Infrastrukturelle anbelangt - allen anderen englischen Erstligisten deutlich unterlegen ist, mit geringen Mitteln zwei Mal in die Premier League zu führen.

Bereits nach der Entlassung kamen die Gerüchte auf, dass der ehemalige Trainer der zweiten Mannschaft Borussia Dortmunds schon bald eine Anstellung in der Bundesliga annehmen könnte. Doch es kam anders als gedacht und Farke zog es - für viele überraschend - nach Russland.

Anzeige
Anzeige

Farkes kurzes Intermezzo in Russland

Bei seinem Engagement beim russischen Erstligisten FK Krasnodar handelte es sich jedoch nur um ein kurzes Intermezzo. Ohne ein einziges Spiel bestritten zu haben, räumte Farke seinen Posten freiwillig, nachdem Russland den Angriffskrieg auf die benachbarte Ukraine gestartet hatte.

03.06.

"Innere Zerrissenheit" - Sandro Schwarz erklärt Russland-Verbleib

Der neue Hertha-Coach Sandro Schwarz war bis vor kurzem Trainer von Dynamo Moskau. Im Interview erklärt er berührend ehrlich, warum er trotz des Angriffskrieges gegen die Ukraine weiterhin in Russland geblieben ist.

  • Video
  • 03:03 Min
  • Ab 0

Seitdem war Farke ohne Traineranstellung. Bis jetzt, denn Borussia Mönchengladbach griff zu, nachdem die Wunschlösung Lucien Favre nach langem Werben abgesagt hatte. Für Farke ist die erste Station im deutschen Profi-Fußball damit auch eine Bewährungsprobe der besonderen Art.

Ballbesitz, Technik und ein Offensivplan

Farke und Gladbach? Das könnte passen. Schließlich sind die "Fohlen" trotz der enttäuschenden vergangenen Saison eines der spielstärksten Teams der Bundesliga. Farkes Spielphilosophie ist genau darauf ausgelegt. Ballbesitzorientiert, eine hohe technische Veranlagung und mit einem klaren Plan nach vorne.

Das ist Farke-Fußball und genau das, was der Elf vom Niederrhein in der vergangenen Bundesliga-Spielzeit abging. Unter Hütter fehlte die Spielidee. Dass mit Profis wie Breel Embolo, Florian Neuhaus oder auch Kouadio Kone genug individuelle Klasse vorhanden ist, steht außer Frage, aber was fehlte, war das Zusammenspiel des Teams.

Farke von Projekt Gladbach überzeugt

Dies wird also die große Aufgabe für den neuen Gladbach-Trainer werden. Doch genau das ist es, was Farke reizt. In der "Süddeutschen Zeitung" hatte der 45-Jährige zuletzt noch betont, dass er ein Projekt in Deutschland oder England angehen wolle. Auf den Märkten, wo er sich am besten auskennt und die meiste Erfahrung gesammelt hat.

Anzeige
Anzeige

"Ich mag es, wenn ich einen Klub auf ein höheres Niveau bringen kann. Also zum Beispiel: ein Europa-League-Team in ein Champions-League-Team zu verwandeln", sagte der Coach und führte fort: "Ich werde nur ein Projekt übernehmen, von dem ich zu 100 Prozent überzeugt bin. Und bei dem ich das Gefühl habe, dass die Vorstellungen des Klubs und meine absolut übereinstimmen."

Führt Farke Gladbach zurück in die Top-Sechs?

Nun ist es also Gladbach geworden und der Projektmanager Farke darf sein nächstes großes Projekt angehen. Und das beginnt schon jetzt, denn schließlich haben die "Fohlen" einen Kaderumbruch angekündigt, der nach der Ernennung Farkes nun auch vollzogen werden kann.

Danach geht es für Farke beim Projekt Borussia darum, die Gladbacher genau dahin zu führen, wo sie eigentlich auch hingehören - unter die Top-Sechs der Bundesliga.

Max Bruns

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group