• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Die Austragungsorte der EM 2020


                <strong>Olympiastadion Baku (Aserbaidschan)</strong><br>
                In der Hauptstadt Baku wird zurzeit am neuen Olympiastadion gebaut, das 2015 fertiggestellt werden soll. Das Stadion hat dann ein Fassungsvermögen von 69.870 Zuschauern. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale statt.
Olympiastadion Baku (Aserbaidschan)
In der Hauptstadt Baku wird zurzeit am neuen Olympiastadion gebaut, das 2015 fertiggestellt werden soll. Das Stadion hat dann ein Fassungsvermögen von 69.870 Zuschauern. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale statt.
© Getty

                <strong>San Mamés Stadion Bilbao (Spanien)</strong><br>
                Das Stadion des spanischen Erstligisten Athletic Bilbao wird derzeit ausgebaut. Sobald die Bauarbeiten abgeschlossen, fasst das Stadion 53.000 Zuschauer. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.
San Mamés Stadion Bilbao (Spanien)
Das Stadion des spanischen Erstligisten Athletic Bilbao wird derzeit ausgebaut. Sobald die Bauarbeiten abgeschlossen, fasst das Stadion 53.000 Zuschauer. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.
© 2013 Getty Images

                <strong>Amsterdam Arena (Niederlande)</strong><br>
                Die Amsterdam Arena ist eine der ältesten Spielstätten dieser EM (Baujahr 1996). Es fasst 53.052 Plätze und entspricht mit moderner Ausstattung den Anforderungen der UEFA. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.
Amsterdam Arena (Niederlande)
Die Amsterdam Arena ist eine der ältesten Spielstätten dieser EM (Baujahr 1996). Es fasst 53.052 Plätze und entspricht mit moderner Ausstattung den Anforderungen der UEFA. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.
© Getty

                <strong>National Arena Bukarest (Rumänien)</strong><br>
                2011 wurde die National Arena in Bukarest fertiggestellt und erinnert aufgrund der Dach-Konstruktion an das Frankfurter Commerzbank-Arena. 54.861 Menschen finden in diesem Stadion ihren Platz. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale statt.
National Arena Bukarest (Rumänien)
2011 wurde die National Arena in Bukarest fertiggestellt und erinnert aufgrund der Dach-Konstruktion an das Frankfurter Commerzbank-Arena. 54.861 Menschen finden in diesem Stadion ihren Platz. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale statt.
© Imago

                <strong>Puskás Ferenc Stadion Budapest (Ungarn)</strong><br>
                Das Bild zeigt das alte Puskás Ferenc Stadion in Budapest. Bis 2018 soll eine moderne Arena stehen, die 68.156 Plätze bieten wird. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.
Puskás Ferenc Stadion Budapest (Ungarn)
Das Bild zeigt das alte Puskás Ferenc Stadion in Budapest. Bis 2018 soll eine moderne Arena stehen, die 68.156 Plätze bieten wird. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.
© Getty

                <strong>Hampden Park Glasgow (Schottland)</strong><br>
                Das Stadion verfügt über eine Kapazität von 51.472 Plätzen und wurde zwischen 1994 und 2013 immer wieder modernisiert. 2002 ging hier das Finale der Champions League über die Bühne. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.
Hampden Park Glasgow (Schottland)
Das Stadion verfügt über eine Kapazität von 51.472 Plätzen und wurde zwischen 1994 und 2013 immer wieder modernisiert. 2002 ging hier das Finale der Champions League über die Bühne. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.
© Getty

                <strong>Dublin Stadion (Irland)</strong><br>
                Irland hat doppelten Grund zur Freude. Neben den drei Vorrundenspielen und einem Achtel- oder Viertelfinale feiern die Iren 2020 auch den 100. Geburtstag des Fußballverbandes. Das Stadion wurde 2010 fertiggestellt und fasst 51.711 Zuschauern.
Dublin Stadion (Irland)
Irland hat doppelten Grund zur Freude. Neben den drei Vorrundenspielen und einem Achtel- oder Viertelfinale feiern die Iren 2020 auch den 100. Geburtstag des Fußballverbandes. Das Stadion wurde 2010 fertiggestellt und fasst 51.711 Zuschauern.
© Getty

                <strong>Zenit-Arena St. Petersburg (Russland)</strong><br>
                Auf dem Bild ist das aktuelle Stadion von Zenit St. Petersburg abgebildet. Für die WM 2018 und die EM 2020 wird mit der Zenit-Arena bis 2016 ein neues Zuhause (61.251 Zuschauer) gebaut. Drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale finden hier statt.
Zenit-Arena St. Petersburg (Russland)
Auf dem Bild ist das aktuelle Stadion von Zenit St. Petersburg abgebildet. Für die WM 2018 und die EM 2020 wird mit der Zenit-Arena bis 2016 ein neues Zuhause (61.251 Zuschauer) gebaut. Drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale finden hier statt.
© Imago

                <strong>Olympiastadion Rom (Italien)</strong><br>
                In Rom werden drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale stattfinden. 68.993 Zuschauern haben in diesem Stadion, das bis zum August 2017 renoviert wird, Platz. Deutschland hat besonders gute Erinnerung an diese Spielstätte: 1990 feierte der DFB hier den WM-Titel.
Olympiastadion Rom (Italien)
In Rom werden drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale stattfinden. 68.993 Zuschauern haben in diesem Stadion, das bis zum August 2017 renoviert wird, Platz. Deutschland hat besonders gute Erinnerung an diese Spielstätte: 1990 feierte der DFB hier den WM-Titel.
© Getty

                <strong>Parken Stadion Kopenhagen (Dänemark)</strong><br>
                Dänemark bietet mit der Heimspielstätte des FC Kopenhagen 38.190 Zuschauern ein rundes Fußballerlebnis. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.
Parken Stadion Kopenhagen (Dänemark)
Dänemark bietet mit der Heimspielstätte des FC Kopenhagen 38.190 Zuschauern ein rundes Fußballerlebnis. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.
© Imago

                <strong>Eurostadion Brüssel (Belgien)</strong><br>
                Für die Herausforderung, Ausrichter der EM 2020 zu sein, lässt Belgien das Eurostadion in Brüssel bauen. Es soll im Juni 2018 fertiggestellt werden und ein Fassungsvermögen von 62.613 Zuschauern haben. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.
Eurostadion Brüssel (Belgien)
Für die Herausforderung, Ausrichter der EM 2020 zu sein, lässt Belgien das Eurostadion in Brüssel bauen. Es soll im Juni 2018 fertiggestellt werden und ein Fassungsvermögen von 62.613 Zuschauern haben. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.
© Getty

                <strong>Allianz Arena München (Deutschland)</strong><br>
                Deutschland darf sich über drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale in München freuen. Mit einem Fassungsvermögen von 70.067 erreicht die Allianz Arena auch die notwendige Größe, um eine Finalbewerbung zu ermöglichen. Diese wurde jedoch vom DFB zurückgezogen.
Allianz Arena München (Deutschland)
Deutschland darf sich über drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale in München freuen. Mit einem Fassungsvermögen von 70.067 erreicht die Allianz Arena auch die notwendige Größe, um eine Finalbewerbung zu ermöglichen. Diese wurde jedoch vom DFB zurückgezogen.
© Imago

                <strong>Wembley Stadion London (England)</strong><br>
                Das 2007 fertiggestellte Wembley Stadion in London ist mit seiner Kapazität von 90.652 Plätzen das größte aller Stadien und war bereits 2011 und 2013 Austragungsort des Champions-League-Finales. Hier werden die Halbfinals sowie das Endspiel der EM 2022 stattfinden.
Wembley Stadion London (England)
Das 2007 fertiggestellte Wembley Stadion in London ist mit seiner Kapazität von 90.652 Plätzen das größte aller Stadien und war bereits 2011 und 2013 Austragungsort des Champions-League-Finales. Hier werden die Halbfinals sowie das Endspiel der EM 2022 stattfinden.
© Getty

                <strong>Olympiastadion Baku (Aserbaidschan)</strong><br>
                In der Hauptstadt Baku wird zurzeit am neuen Olympiastadion gebaut, das 2015 fertiggestellt werden soll. Das Stadion hat dann ein Fassungsvermögen von 69.870 Zuschauern. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale statt.

                <strong>San Mamés Stadion Bilbao (Spanien)</strong><br>
                Das Stadion des spanischen Erstligisten Athletic Bilbao wird derzeit ausgebaut. Sobald die Bauarbeiten abgeschlossen, fasst das Stadion 53.000 Zuschauer. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.

                <strong>Amsterdam Arena (Niederlande)</strong><br>
                Die Amsterdam Arena ist eine der ältesten Spielstätten dieser EM (Baujahr 1996). Es fasst 53.052 Plätze und entspricht mit moderner Ausstattung den Anforderungen der UEFA. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.

                <strong>National Arena Bukarest (Rumänien)</strong><br>
                2011 wurde die National Arena in Bukarest fertiggestellt und erinnert aufgrund der Dach-Konstruktion an das Frankfurter Commerzbank-Arena. 54.861 Menschen finden in diesem Stadion ihren Platz. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale statt.

                <strong>Puskás Ferenc Stadion Budapest (Ungarn)</strong><br>
                Das Bild zeigt das alte Puskás Ferenc Stadion in Budapest. Bis 2018 soll eine moderne Arena stehen, die 68.156 Plätze bieten wird. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.

                <strong>Hampden Park Glasgow (Schottland)</strong><br>
                Das Stadion verfügt über eine Kapazität von 51.472 Plätzen und wurde zwischen 1994 und 2013 immer wieder modernisiert. 2002 ging hier das Finale der Champions League über die Bühne. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.

                <strong>Dublin Stadion (Irland)</strong><br>
                Irland hat doppelten Grund zur Freude. Neben den drei Vorrundenspielen und einem Achtel- oder Viertelfinale feiern die Iren 2020 auch den 100. Geburtstag des Fußballverbandes. Das Stadion wurde 2010 fertiggestellt und fasst 51.711 Zuschauern.

                <strong>Zenit-Arena St. Petersburg (Russland)</strong><br>
                Auf dem Bild ist das aktuelle Stadion von Zenit St. Petersburg abgebildet. Für die WM 2018 und die EM 2020 wird mit der Zenit-Arena bis 2016 ein neues Zuhause (61.251 Zuschauer) gebaut. Drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale finden hier statt.

                <strong>Olympiastadion Rom (Italien)</strong><br>
                In Rom werden drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale stattfinden. 68.993 Zuschauern haben in diesem Stadion, das bis zum August 2017 renoviert wird, Platz. Deutschland hat besonders gute Erinnerung an diese Spielstätte: 1990 feierte der DFB hier den WM-Titel.

                <strong>Parken Stadion Kopenhagen (Dänemark)</strong><br>
                Dänemark bietet mit der Heimspielstätte des FC Kopenhagen 38.190 Zuschauern ein rundes Fußballerlebnis. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.

                <strong>Eurostadion Brüssel (Belgien)</strong><br>
                Für die Herausforderung, Ausrichter der EM 2020 zu sein, lässt Belgien das Eurostadion in Brüssel bauen. Es soll im Juni 2018 fertiggestellt werden und ein Fassungsvermögen von 62.613 Zuschauern haben. Hier finden drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale statt.

                <strong>Allianz Arena München (Deutschland)</strong><br>
                Deutschland darf sich über drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale in München freuen. Mit einem Fassungsvermögen von 70.067 erreicht die Allianz Arena auch die notwendige Größe, um eine Finalbewerbung zu ermöglichen. Diese wurde jedoch vom DFB zurückgezogen.

                <strong>Wembley Stadion London (England)</strong><br>
                Das 2007 fertiggestellte Wembley Stadion in London ist mit seiner Kapazität von 90.652 Plätzen das größte aller Stadien und war bereits 2011 und 2013 Austragungsort des Champions-League-Finales. Hier werden die Halbfinals sowie das Endspiel der EM 2022 stattfinden.

© 2024 Seven.One Entertainment Group