• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

WM-Qualifikation: 1:0 gegen Rumänien - DFB-Team in der Einzelkritik


                <strong>Das DFB-Team gegen Rumänien in der Einzelkritik</strong><br>
                Deutschland erledigt seine Pflichtaufgabe und siegt glanzlos in Rumänien (1:0), weil Joshua Kimmich zugestellt wird und andere nicht in die Bresche springen. Ein Innenverteidiger und die Falsche Neun sind die größten Gewinner der Partie. Leroy Sane agiert unglücklich. Die DFB-Stars in der Einzelkritik.
Das DFB-Team gegen Rumänien in der Einzelkritik
Deutschland erledigt seine Pflichtaufgabe und siegt glanzlos in Rumänien (1:0), weil Joshua Kimmich zugestellt wird und andere nicht in die Bresche springen. Ein Innenverteidiger und die Falsche Neun sind die größten Gewinner der Partie. Leroy Sane agiert unglücklich. Die DFB-Stars in der Einzelkritik.
© not available

                <strong>Manuel Neuer</strong><br>
                Mehr mit den Füßen als mit den Händen gefordert: Bis auf Rückpässe und Klärungsaktionen außerhalb des Strafraums nicht gefordert. Dabei unterlaufen ihm aber zwei Beinahe-Ballverluste in der eigenen Hälfte. Man hat ihn schon sicherer gesehen. ran.de-Note 3
Manuel Neuer
Mehr mit den Füßen als mit den Händen gefordert: Bis auf Rückpässe und Klärungsaktionen außerhalb des Strafraums nicht gefordert. Dabei unterlaufen ihm aber zwei Beinahe-Ballverluste in der eigenen Hälfte. Man hat ihn schon sicherer gesehen. ran.de-Note 3
© Imago

                <strong>Lukas Klostermann</strong><br>
                Lukas Klostermann lässt hinten rechts gar nichts anbrennen und ist bei Laufduellen und Zweikämpfen auf der Höhe, wenn er gefragt ist. Offensiv tritt er dagegen kaum in Erscheinung. Da wäre mehr Unterstützung für Havertz möglich gewesen, doch Klostermann scheut es, bis zur Grundlinie durchzuziehen. ran.de-Note 3
Lukas Klostermann
Lukas Klostermann lässt hinten rechts gar nichts anbrennen und ist bei Laufduellen und Zweikämpfen auf der Höhe, wenn er gefragt ist. Offensiv tritt er dagegen kaum in Erscheinung. Da wäre mehr Unterstützung für Havertz möglich gewesen, doch Klostermann scheut es, bis zur Grundlinie durchzuziehen. ran.de-Note 3
© Imago

                <strong>Matthias Ginter</strong><br>
                Matthias Ginter verliert zu Beginn Rumäniens Stürmer Claudiu Keseru einmal bei einem weiten Ball aus den Augen und hat Glück, dass der verzieht. Ansonsten ist er defensiv wenig gefordert und erledigt seinen Job, ohne Aufsehen zu erregen. Im Spielaufbau hat Rüdiger die stärkeren Szenen. ran.de-Note 3
Matthias Ginter
Matthias Ginter verliert zu Beginn Rumäniens Stürmer Claudiu Keseru einmal bei einem weiten Ball aus den Augen und hat Glück, dass der verzieht. Ansonsten ist er defensiv wenig gefordert und erledigt seinen Job, ohne Aufsehen zu erregen. Im Spielaufbau hat Rüdiger die stärkeren Szenen. ran.de-Note 3
© Imago

                <strong>Antonio Rüdiger</strong><br>
                Hinten stets auf der Höhe, leitet Rüdiger mit einem starken langen Ball aus der eigenen Hälfte auf Havertz das 1:0 mit viel Übersicht ein. Souveräne Partie, mit der sich Rüdiger weiter in der DFB-Abwehr festspielen dürfte, zumal er in der zweiten Hälfte drei brenzlige Situationen im Strafraum kompromisslos klärt. Nur einen Konter von Puscas in der Schlussphase bekommt Rüdiger nicht optimal gestellt. ran.de-Note 2
Antonio Rüdiger
Hinten stets auf der Höhe, leitet Rüdiger mit einem starken langen Ball aus der eigenen Hälfte auf Havertz das 1:0 mit viel Übersicht ein. Souveräne Partie, mit der sich Rüdiger weiter in der DFB-Abwehr festspielen dürfte, zumal er in der zweiten Hälfte drei brenzlige Situationen im Strafraum kompromisslos klärt. Nur einen Konter von Puscas in der Schlussphase bekommt Rüdiger nicht optimal gestellt. ran.de-Note 2
© Imago

                <strong>Emre Can</strong><br>
                Ähnlich wie Klostermann auf rechts hält Emre Can auf der linken Seite hinten dicht. Robust, hin und wieder mit technischer Finesse, aber zumindest in der ersten Hälfte in der Offensive keine große Unterstützung. Wenn Sane den linken Flügel frei lässt, rückt Can nicht nach vorne nach. Das ändert sich in der zweiten Halbzeit. Can nutzt endlich seine Freiräume für Vorstöße. Wenn es gefährlich wird, dann fast immer, wenn auch er mit nach vorne geht. ran.de-Note 2
Emre Can
Ähnlich wie Klostermann auf rechts hält Emre Can auf der linken Seite hinten dicht. Robust, hin und wieder mit technischer Finesse, aber zumindest in der ersten Hälfte in der Offensive keine große Unterstützung. Wenn Sane den linken Flügel frei lässt, rückt Can nicht nach vorne nach. Das ändert sich in der zweiten Halbzeit. Can nutzt endlich seine Freiräume für Vorstöße. Wenn es gefährlich wird, dann fast immer, wenn auch er mit nach vorne geht. ran.de-Note 2
© Imago

                <strong>Joshua Kimmich</strong><br>
                Joshua Kimmich hat im Zentrum immer wieder Gegenspieler auf den Füßen stehen, um ihn aus dem Spielaufbau zu nehmen, was seinen Einfluss aufs Spiel sichtbar hemmt. Trotzdem hat er eine Passquote von über 90 Prozent und kommt auch selbst zum Abschluss. Seinen Strahl aus der Distanz lenkt Rumäniens Keeper mit den Fingerspitzen an die Latte. ran.de-Note 3
Joshua Kimmich
Joshua Kimmich hat im Zentrum immer wieder Gegenspieler auf den Füßen stehen, um ihn aus dem Spielaufbau zu nehmen, was seinen Einfluss aufs Spiel sichtbar hemmt. Trotzdem hat er eine Passquote von über 90 Prozent und kommt auch selbst zum Abschluss. Seinen Strahl aus der Distanz lenkt Rumäniens Keeper mit den Fingerspitzen an die Latte. ran.de-Note 3
© Imago

                <strong>Leon Goretzka</strong><br>
                Leon Goretzka spielt eine eher unauffällige Partie, hat im Zentrum mit Abstand die wenigsten Ballkontakte. In der zweiten Hälfte schaltet er sich zwar häufiger offensiv ein und kommt selbst zum Abschluss, den Rumäniens Torhüter aber entschärft. Auch von Goretzka ist es einer seiner schwächeren Auftritte des Kalenderjahres. ran.de-Note 4
Leon Goretzka
Leon Goretzka spielt eine eher unauffällige Partie, hat im Zentrum mit Abstand die wenigsten Ballkontakte. In der zweiten Hälfte schaltet er sich zwar häufiger offensiv ein und kommt selbst zum Abschluss, den Rumäniens Torhüter aber entschärft. Auch von Goretzka ist es einer seiner schwächeren Auftritte des Kalenderjahres. ran.de-Note 4
© Imago

                <strong>Ilkay Gündogan</strong><br>
                Der City-Star profitiert erstaunlich wenig von der Konzentration der Rumänen auf Kimmich. Gündogan macht zwar wenig falsch, lässt aber die Torgefahr der letzten Wochen vermissen. Ein harmloser Torschuss und keine Torschussvorlage stehen für ihn zu Buche. Für die hohen Ansprüche an ihn ist das zu wenig. ran.de-Note 4
Ilkay Gündogan
Der City-Star profitiert erstaunlich wenig von der Konzentration der Rumänen auf Kimmich. Gündogan macht zwar wenig falsch, lässt aber die Torgefahr der letzten Wochen vermissen. Ein harmloser Torschuss und keine Torschussvorlage stehen für ihn zu Buche. Für die hohen Ansprüche an ihn ist das zu wenig. ran.de-Note 4
© Imago

                <strong>Kai Havertz</strong><br>
                Kai Havertz hat in der 9. Minute eine Riesenchance, scheitert aber an Rumäniens Keeper Florin Nita. Wenig später hat er das Auge für Gnabry und bereitet so das 1:0 vor. Trotzdem macht Havertz aus dem Raum, dem ihn die Rumänen auf der rechten Seite geben, zu oft zu wenig. In der zweiten Hälfte ist er dann völlig unsichtbar und wird in der 77. Minute als Erster ausgewechselt. ran.de-Note 4
Kai Havertz
Kai Havertz hat in der 9. Minute eine Riesenchance, scheitert aber an Rumäniens Keeper Florin Nita. Wenig später hat er das Auge für Gnabry und bereitet so das 1:0 vor. Trotzdem macht Havertz aus dem Raum, dem ihn die Rumänen auf der rechten Seite geben, zu oft zu wenig. In der zweiten Hälfte ist er dann völlig unsichtbar und wird in der 77. Minute als Erster ausgewechselt. ran.de-Note 4
© Imago

                <strong>Leroy Sane</strong><br>
                Nach ordentlichen ersten Minuten sieht man von Sane in der ersten Hälfte immer wieder eine Bewegung: Das Abdrehen mit dem Ball nach hinten. Statt direkter Duelle wählt der Bayern-Star zu oft den Pass zurück. Dazu ist seine linke Seite immer wieder sträflich verwaist. In der zweiten Hälfte dann immerhin viel engagierter: Immer wieder macht Sane mit Sprints das Spiel zunächst schnell, scheitert aber letztlich entweder mit ungenauen Pässen, überhasteten Abschlüssen oder bei der Ballmitnahme im hohen Tempo. Mit einem missglückten Rückpass serviert er den Rumänen sogar noch die Riesenchance zum Ausgleich. Nach der Gala gegen Island ist vor allem die lustlose erste Hälfte ein Rückschritt. ran.de-Note 4
Leroy Sane
Nach ordentlichen ersten Minuten sieht man von Sane in der ersten Hälfte immer wieder eine Bewegung: Das Abdrehen mit dem Ball nach hinten. Statt direkter Duelle wählt der Bayern-Star zu oft den Pass zurück. Dazu ist seine linke Seite immer wieder sträflich verwaist. In der zweiten Hälfte dann immerhin viel engagierter: Immer wieder macht Sane mit Sprints das Spiel zunächst schnell, scheitert aber letztlich entweder mit ungenauen Pässen, überhasteten Abschlüssen oder bei der Ballmitnahme im hohen Tempo. Mit einem missglückten Rückpass serviert er den Rumänen sogar noch die Riesenchance zum Ausgleich. Nach der Gala gegen Island ist vor allem die lustlose erste Hälfte ein Rückschritt. ran.de-Note 4
© GettyImages

                <strong>Serge Gnabry</strong><br>
                Serge Gnabry setzt Havertz bei dessen Großchance in der Anfangsphase stark in Szene. Beim 1:0 läuft es andersrum: Gnabry schiebt einen dankbaren Querpass mühelos ein. Wenig später wittert er einen Rückpass richtig, scheitert dann aber nur am starken Keeper Nita, der auch in der zweiten Hälfte eine weitere Gnabry-Chance vereitelt. Als falsche Neun hat Gnabry gegen defensive Rumänen keinen leichten Job, den erledigt er aber gut. Einzig die Chancenverwertung kann man ihm vorwerfen. Dennoch: ran.de-Note 2
Serge Gnabry
Serge Gnabry setzt Havertz bei dessen Großchance in der Anfangsphase stark in Szene. Beim 1:0 läuft es andersrum: Gnabry schiebt einen dankbaren Querpass mühelos ein. Wenig später wittert er einen Rückpass richtig, scheitert dann aber nur am starken Keeper Nita, der auch in der zweiten Hälfte eine weitere Gnabry-Chance vereitelt. Als falsche Neun hat Gnabry gegen defensive Rumänen keinen leichten Job, den erledigt er aber gut. Einzig die Chancenverwertung kann man ihm vorwerfen. Dennoch: ran.de-Note 2
© Imago

                <strong>Timo Werner</strong><br>
                Timo Werner kommt in der 77. Minute für Chelsea-Teamkollege Havertz, reiht sich mit einer zu fahrlässig vergebenen Großchance aber in die etwas unglückliche Vorstellung der deutschen Offensivabteilung ein. Keine Bewertung.
Timo Werner
Timo Werner kommt in der 77. Minute für Chelsea-Teamkollege Havertz, reiht sich mit einer zu fahrlässig vergebenen Großchance aber in die etwas unglückliche Vorstellung der deutschen Offensivabteilung ein. Keine Bewertung.
© GettyImages

                <strong>Florian Neuhaus</strong><br>
                Kommt in der Nachspielzeit für Serge Gnabry. Keine Bewertung.
Florian Neuhaus
Kommt in der Nachspielzeit für Serge Gnabry. Keine Bewertung.
© GettyImages

                <strong>Amin Younes</strong><br>
                Kommt in der Nachspielzeit für Leroy Sane. Keine Bewertung.
Amin Younes
Kommt in der Nachspielzeit für Leroy Sane. Keine Bewertung.
© GettyImages

                <strong>Das DFB-Team gegen Rumänien in der Einzelkritik</strong><br>
                Deutschland erledigt seine Pflichtaufgabe und siegt glanzlos in Rumänien (1:0), weil Joshua Kimmich zugestellt wird und andere nicht in die Bresche springen. Ein Innenverteidiger und die Falsche Neun sind die größten Gewinner der Partie. Leroy Sane agiert unglücklich. Die DFB-Stars in der Einzelkritik.

                <strong>Manuel Neuer</strong><br>
                Mehr mit den Füßen als mit den Händen gefordert: Bis auf Rückpässe und Klärungsaktionen außerhalb des Strafraums nicht gefordert. Dabei unterlaufen ihm aber zwei Beinahe-Ballverluste in der eigenen Hälfte. Man hat ihn schon sicherer gesehen. ran.de-Note 3

                <strong>Lukas Klostermann</strong><br>
                Lukas Klostermann lässt hinten rechts gar nichts anbrennen und ist bei Laufduellen und Zweikämpfen auf der Höhe, wenn er gefragt ist. Offensiv tritt er dagegen kaum in Erscheinung. Da wäre mehr Unterstützung für Havertz möglich gewesen, doch Klostermann scheut es, bis zur Grundlinie durchzuziehen. ran.de-Note 3

                <strong>Matthias Ginter</strong><br>
                Matthias Ginter verliert zu Beginn Rumäniens Stürmer Claudiu Keseru einmal bei einem weiten Ball aus den Augen und hat Glück, dass der verzieht. Ansonsten ist er defensiv wenig gefordert und erledigt seinen Job, ohne Aufsehen zu erregen. Im Spielaufbau hat Rüdiger die stärkeren Szenen. ran.de-Note 3

                <strong>Antonio Rüdiger</strong><br>
                Hinten stets auf der Höhe, leitet Rüdiger mit einem starken langen Ball aus der eigenen Hälfte auf Havertz das 1:0 mit viel Übersicht ein. Souveräne Partie, mit der sich Rüdiger weiter in der DFB-Abwehr festspielen dürfte, zumal er in der zweiten Hälfte drei brenzlige Situationen im Strafraum kompromisslos klärt. Nur einen Konter von Puscas in der Schlussphase bekommt Rüdiger nicht optimal gestellt. ran.de-Note 2

                <strong>Emre Can</strong><br>
                Ähnlich wie Klostermann auf rechts hält Emre Can auf der linken Seite hinten dicht. Robust, hin und wieder mit technischer Finesse, aber zumindest in der ersten Hälfte in der Offensive keine große Unterstützung. Wenn Sane den linken Flügel frei lässt, rückt Can nicht nach vorne nach. Das ändert sich in der zweiten Halbzeit. Can nutzt endlich seine Freiräume für Vorstöße. Wenn es gefährlich wird, dann fast immer, wenn auch er mit nach vorne geht. ran.de-Note 2

                <strong>Joshua Kimmich</strong><br>
                Joshua Kimmich hat im Zentrum immer wieder Gegenspieler auf den Füßen stehen, um ihn aus dem Spielaufbau zu nehmen, was seinen Einfluss aufs Spiel sichtbar hemmt. Trotzdem hat er eine Passquote von über 90 Prozent und kommt auch selbst zum Abschluss. Seinen Strahl aus der Distanz lenkt Rumäniens Keeper mit den Fingerspitzen an die Latte. ran.de-Note 3

                <strong>Leon Goretzka</strong><br>
                Leon Goretzka spielt eine eher unauffällige Partie, hat im Zentrum mit Abstand die wenigsten Ballkontakte. In der zweiten Hälfte schaltet er sich zwar häufiger offensiv ein und kommt selbst zum Abschluss, den Rumäniens Torhüter aber entschärft. Auch von Goretzka ist es einer seiner schwächeren Auftritte des Kalenderjahres. ran.de-Note 4

                <strong>Ilkay Gündogan</strong><br>
                Der City-Star profitiert erstaunlich wenig von der Konzentration der Rumänen auf Kimmich. Gündogan macht zwar wenig falsch, lässt aber die Torgefahr der letzten Wochen vermissen. Ein harmloser Torschuss und keine Torschussvorlage stehen für ihn zu Buche. Für die hohen Ansprüche an ihn ist das zu wenig. ran.de-Note 4

                <strong>Kai Havertz</strong><br>
                Kai Havertz hat in der 9. Minute eine Riesenchance, scheitert aber an Rumäniens Keeper Florin Nita. Wenig später hat er das Auge für Gnabry und bereitet so das 1:0 vor. Trotzdem macht Havertz aus dem Raum, dem ihn die Rumänen auf der rechten Seite geben, zu oft zu wenig. In der zweiten Hälfte ist er dann völlig unsichtbar und wird in der 77. Minute als Erster ausgewechselt. ran.de-Note 4

                <strong>Leroy Sane</strong><br>
                Nach ordentlichen ersten Minuten sieht man von Sane in der ersten Hälfte immer wieder eine Bewegung: Das Abdrehen mit dem Ball nach hinten. Statt direkter Duelle wählt der Bayern-Star zu oft den Pass zurück. Dazu ist seine linke Seite immer wieder sträflich verwaist. In der zweiten Hälfte dann immerhin viel engagierter: Immer wieder macht Sane mit Sprints das Spiel zunächst schnell, scheitert aber letztlich entweder mit ungenauen Pässen, überhasteten Abschlüssen oder bei der Ballmitnahme im hohen Tempo. Mit einem missglückten Rückpass serviert er den Rumänen sogar noch die Riesenchance zum Ausgleich. Nach der Gala gegen Island ist vor allem die lustlose erste Hälfte ein Rückschritt. ran.de-Note 4

                <strong>Serge Gnabry</strong><br>
                Serge Gnabry setzt Havertz bei dessen Großchance in der Anfangsphase stark in Szene. Beim 1:0 läuft es andersrum: Gnabry schiebt einen dankbaren Querpass mühelos ein. Wenig später wittert er einen Rückpass richtig, scheitert dann aber nur am starken Keeper Nita, der auch in der zweiten Hälfte eine weitere Gnabry-Chance vereitelt. Als falsche Neun hat Gnabry gegen defensive Rumänen keinen leichten Job, den erledigt er aber gut. Einzig die Chancenverwertung kann man ihm vorwerfen. Dennoch: ran.de-Note 2

                <strong>Timo Werner</strong><br>
                Timo Werner kommt in der 77. Minute für Chelsea-Teamkollege Havertz, reiht sich mit einer zu fahrlässig vergebenen Großchance aber in die etwas unglückliche Vorstellung der deutschen Offensivabteilung ein. Keine Bewertung.

                <strong>Florian Neuhaus</strong><br>
                Kommt in der Nachspielzeit für Serge Gnabry. Keine Bewertung.

                <strong>Amin Younes</strong><br>
                Kommt in der Nachspielzeit für Leroy Sane. Keine Bewertung.

© 2024 Seven.One Entertainment Group